Google aktiviert deutsche Sprachsuche auf dem iPhone

09. Jun 2010 | 15:48 Uhr | 1 Kommentar

google_appDie “Google Mobile App” (kostenfrei) ist mit Sicherheit eine der meist geladenen Applikationen aus dem Apple App Store. Die Applikation vereint die Google Suche sowie viele Google Apps, wie z.B. Google Mail, Kalender, Text & Tabellen, Reader, News und Google Maps in einer Applikation. Die integrierte Google Suche lässt sich per Tastatureingabe und mittels Sprachsteuerung bedienen. Anfangs unterstützte die “Sprach-Suche” nur die englische Sprache, dann folgten chinesisch und japanisch.

Weitere Sprachen kommen mit dem heutigen Tag dazu. Ab sofort stehen deutsch, französisch, italienisch und spanisch als weitere Sprachen zur Verfügung, so Google in seinem Mobile Blog. Google´s Ziel ist es Die Sprachsuche später auf alle Sprachen auszudehnen. Google umschreibt die Sprachsuche wie folgt: “Hier kommt ein Test für alle deutsch-sprechenden unter euch. Was geht schneller? Das Wort Geschwindigkeitsbeschränkung zu sprechen oder es mittels Tastatur in die Google Suche Buchstabe für Buchstabe einzugeben?” Die Antwort ist kurz. Die Spracheingabe funktioniert deutlich schneller. In unserem Test klappte nicht nur das Wort “Geschwindigkeitsbeschränkung” schnell und problemlos. Wie ihr in unserem Video sehen könnt, klappen auch andere Begriffe. (Leider ist das Video ein wenig unscharf, dies bitten wir zu entschuldigen).

“Our goal is to bring Google Search by voice to speakers of all languages. We follow a rigorous process to add each new language or dialect. Working directly with native speakers in each country, we spend weeks collecting spoken utterances to create the specific models which power the service. Our helpers are asked to read popular queries in their native tongue, in a variety of acoustic conditions such as in restaurants, out on busy streets, and inside cars. We also construct, for each language, a vocabulary of over one million recognizable words. It’s no small feat, but we love doing it.”

1 Kommentare

  • Marcel

    Meine Stimme mag das Programm wohl noch nicht ;) Besonders wenn man mal 2+3 Wörter kombinieren will, kommt etwas total anderes heraus. Allerdings, wenn ich mir angucke, wie weit Google Translate durch Benutzerrückmeldungen bereits gekommen ist, glaube ich, dass auch die Sprachsuche künftig immer besser funktionieren wird. Solange bleibe ich aber bei der Tastatur :-)

    10. Jun 2010 | 6:01 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


9 + vier =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>