iPhone User sind wertvoller als Android Nutzer

17. Feb 2011 | 15:59 Uhr | 0 Kommentare

Entwickler wollen mit ihren Applikationen Geld verdienen, ein ganz normales Vorhaben. Dies kann allerdings auf unterschiedliche Art und Weise geschehen. Zum einen können Entwickler für ihre iPhone- und Android-Apps Geld verlangen, die Apps mit Werbung bestücken oder eine Mischung beider Varianten vornehmen.
mobiclix
Die aktuelle Studie des Werbeanbieters Mobclix zeigt, wieviel Geld (durchschnittliche Werbeeinnahmen) mit einem iPhone- bzw. Android-User gemacht werden können. Die grundsätzliche Aussage “iPhone User sind wertvoller als Android Nutzer” sei voran gestellt.

Mobclix hat drei App Kategorien genauer unter die Lupe genommen:

  • User die Utility-Apps verwenden sind wertvoller als Entertainer und wertvoller als Spieler
  • Mit werbefinanzierten Utility-Apps lassen sich auf dem iPhone monatlich 9,50 Dollar verdienen, auf dem Android nur 7,2 Dollar
  • Entertainment: 6,7 Dollar beim iOS Nutzer und 4,9 Dollar beim Android Nutzer
  • Mit werbefinanzierten Spielen lassen sich auf dem iPhone 4 Dollar und auf dem Android 1,9 Dollar verdienen

Mobiclix hat für seine Einschätzungen nur Apps verwendet, die mehr als 500.000 Mal heruntergeladen wurden und / oder 75.000 täglich aktive Nutzer verzeichnen. Aktive Nutzer werden in diesem Zusammenhang wie folgt definiert: Nutzung drei Mal wöchentlich für mindestens 5 Minuten. Zudem mussten die Apps, die für die Beobachtungen herangezogen wurden, kostenfrei und durchschnittlich zwei Wochen in den Top 10 gelistet worden sein.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ 8 = zehn

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>