Zukunftsaussichten beim Smartphone: iOS, Android oder Windows Phone 7?

| 15:00 Uhr | 5 Kommentare

Momentan sieht es so aus, als würde Microsoft mit seinem Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 nicht so recht an Fahrt gewinnen können. Gegenüber der Konkurrenz, allen voran das Apple iPhone mit dem dazugehörigen iOS, ist das Microsoft-OS zurzeit eher schlecht aufgestellt. Das ändert sich jedoch bald, behauptet jedenfalls das Marktforschungsinstitut IDC.??

idc
Marktführer Microsoft?
Aktuell besitzt Microsoft mit Windows Phone 7 einen Marktanteil von etwa 5%. Herzlich wenig, wenn man sich dagegen Apples iOS mit runden 16% anschaut. Doch so wird es nicht bleiben, denn spätestens im Jahr 2015 soll Microsoft einen Marktanteil von fast 21% innehalten, während das iPhone mitsamt iOS stagnieren soll. Gewinner in diesem Zeitraum ist außerdem Android – doch wer ist der große Verlierer, denn irgendwem muss Microsoft die zusätzlichen Marktanteile doch abnehmen? Ganz einfach: Da sich Nokia entschlossen hat, das hauseigene Betriebssystem Symbian aufzugeben und stattdessen auf das Betriebssystem aus Redmond zu setzen, wurde der Löwenanteil von Symbians aktuellem Marktanteil von 20% einfach auf das Betriebssystem von Microsoft verschoben. Ob dies tatsächlich so eintreffen wird, wird sich in der nächsten Zeit zeigen.??

Wie exakt kann man die Zukunft voraussagen?
Wer weiß, wie sich bis 2015 der Markt entwickeln wird? Gerade im IT-Bereich, wo ein Jahr bereits eine halbe Ewigkeit sein kann, kommen Neuentwicklungen und Firmenaufkäufe (und damit verbundene Verschiebungen der Machtverhältnisse) so häufig vor, dass niemand eine wirklich verlässliche Prognose für die nächsten vier Jahre abgeben kann.

Andererseits ist es natürlich nicht besonders weit hergeholt, anzunehmen, dass die meisten Nokia-Kunden auch bei Nokia bleiben und somit mehr oder weniger auf einen Umstieg zu Windows Phone 7 gezwungen werden. Insbesondere Unternehmen, die über Jahre hinweg auf Nokia-Hardware gesetzt haben, werden nur schwerlich davon abweichen. Bemerkenswert konstant sind auch Apples Zahlen. Dass das iPhone gegenüber Android nicht unbedingt deutlich überlegen ist, sollte zwar niemanden verwundern. Alleine die Preise für das Apple iPhone verhindern eine höhere Marktdurchdringung. Trotzdem hat Apple mit dem iPhone in den vergangenen Jahren stets Marktanteile dazugewinnen können.

Fazit
Microsoft wird mit Windows Phone 7 sicherlich einen gewissen Prozentsatz an Marktanteilen bis ins Jahr 2015 gewinnen können. Ein Überholen des iPhones ist aufgrund des Deals mit Nokia möglich geworden. Ob es jedoch ein derart deutlicher Vorsprung wird, wie vom Marktforschungsinstitut beschrieben, bleibt dann doch abzuwarten.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

5 Kommentare

  • DAMerrick

    Sehr schöner Artikel, schön neutral geschrieben, mal was anderes als Fan-Gequatsche und MS-Basching.

    Einen kleinen Denkfehler gibt es aber: Die Argumentation die Unternehmen bleiben bei Nokia weil sie immer Nokia hatten ist falsch, weil Nokia ja nicht mehr auf Symbian setzt.

    Die Hardware ist soweit ja egal, die SOftware ist in Unternehmen aueinander abgestimmt. Fällt Symbian weg müssen dei Unternehmen sowieso umdenken. Dann können sie auch zu RIM, Apple oder Android wechseln.

    Wobei die Fixierung auf Symbian eh ncht so groß ist, da dass System zwar viele Optionen bietet aber keine übergreifenden. Jedes Handy ist ein geschlossenes System, da können die Admihn eh nicht viel machen.

    Anders als bei RIM oder Apple.

    07. Apr 2011 | 16:14 Uhr | Kommentieren
  • Janny

    Also ich glaube dass, iOS weiter so rasant ansteigt wie es dies jetzt tut. Ich bin fest davon überzeugt dass generell Apple weiter Gewinne macht und langsam aber sicher Windows einholen wird!
    Sowohl was Smartphones anbelangt als auch Computer…

    Allein wenn wir in unseren Bekanntenkreis schauen..
    Ganz ehrlich wer möchte nicht das kultige iPhone?
    Ich wollte letztens mein Htc Desire verkaufen.. Es war einfach wahnsinnig schwer Interessenten zu finden.
    Doch zur selben Zeit hat mein Freund sein altes iPhone verkauft und er hatte Probleme beim aussuchen des Käufers weil es einfach jeder wollte!

    einfach Apple !

    07. Apr 2011 | 18:16 Uhr | Kommentieren
  • garbal

    Mit solchen Prognosen sollte man sehr vorsichtig sein, gerade Apple hat gezeigt, wie schnell der markt sich ändern kann. Dann gehen solche Prognose mal schnell in die Hose.
    Da hat ein Marktforschungsinstitut namens IDC doch glatt 2008 prognostiziert, das wir gerade einen sehr hohen Anteil an Windows Mobile Geräten haben… vielleicht brauchen die einfach nur etwas Scheibenklar für die Glaskugel 😉

    07. Apr 2011 | 19:10 Uhr | Kommentieren
  • Dave

    Da hat wohl jemand Apple iPhone mit Windows Phone 7 vertauscht…

    08. Apr 2011 | 8:18 Uhr | Kommentieren
  • Realist01

    Tja – das hat sich Sony und die Playstation auch gedacht – immer feste die eigenen Schultern klopfen ist die sicherste Methode Marktanteile zu verlieren. Dann bleiben noch die iJünger übrig, die SJ weiter Geld in den Rachen werfen und sich dabei für die Schlausten halten – passt schon!

    29. Jun 2011 | 9:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.