Apple Quartalszahlen Q3/2011: 7,31 Milliarden US$ Gewinn bei 28,57 Milliarden US$ Umsatz

19. Jul 2011 | 20:40 Uhr | 5 Kommentare

Wie angekündigt, hat Apple vor wenigen Minuten per Pressemitteilung die Q3/2011 Quartalszahlen für das abgelaufene Quartal (2. Kalenderquartal 2011) bekannt gegeben und abermals starke Gewinn- Umsatz- und Verkaufszahlen präsentiert. Diese Aussage ist absolut untertrieben, niemals zuvor konnten in einem Quartal mehr Umsatz / Gewinn erzielt und mehr iPhones und iPads verkauft werden. Es war das beste Quartal in der Unternehmensgeschichte. Bei einem Umsatz von 28,57 Milliarden US Dollar konnte Apple einen Gewinn von 7,31 Milliarden US Dollar (7,79 US Dollar pro Aktie) erwirtschaften. Im Q3/2010 waren es 3,25 Milliarden US$ Gewinn und 15,7 Milliarden US$ Umsatz (3,51 US Dollar pro Aktie) Die Marge lag bei 41,7 Prozent (39,1 Prozent in Q3/2010). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 62 Prozent.

Umsatz_q3_2011
Für das Q3/2011 kann der Hersteller aus Cupertino folgende Verkaufszahlen ausweisen

20,34 Millionen iPhones (8,4 Millionen iPhones in Q3/2010, Steigerung um 142 Prozent)
9,25 Millionen iPads (3,27 Millionen iPads in Q3/2010, Steigerung um 183 Prozent)
3,95 Millionen Macs (3,47 Millionen Macs in Q3/2010, Steigerung um 14 Prozent)
7,54 Millionen iPods (9,41 Millionen iPods in Q3/2010, Rückgang um 20 Prozent)

Wir sind begeistert das beste Quartalsergebnis aller Zeiten erzielt zu haben, mit einer Umsatzsteigerung von 82 Prozent und einem Gewinnwachstum von 125 Prozent,” sagt Steve Jobs, CEO von Apple. “Im Moment arbeiten wir sehr fokussiert und in Vorfreude daran, unseren Kunden iOS 5 und iCloud diesen Herbst zur Verfügung zu stellen.

iphones_q3_2011
Wir sind äußerst erfreut über unsere Leistung, welche einen Cash-Flow aus dem operativen Geschäft in diesem Quartal von 11,1 Milliarden US-Dollar erzielt hat – einen Zuwachs von 131 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal,” sagt Peter Oppenheimer, Finanzchef von Apple. “Vorausschauend auf das vierte Fiskalquartal 2011 erwarten wir einen Umsatz von 25 Milliarden bzw. 5,50 US-Dollar pro verwässerter Aktie.

Für das kommenden Q4/2011 erwartet Apple 25 Milliarden US$ Umsatz und einen Gewinn von 5,50 US$ pro Aktie.

Ab 23 Uhr wird Apple die wichtigsten Fakten und weitere Zahlen während des sogenannten Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Im Anschluss stehen die  anwesenden Apple Verantwortlichen für eine Frage- / Antwortrunde Fragen bereit . Wird werden euch die wichtigsten Fakten des Conference Calls hier im Artikel auflisten. (wird fortlaufend aktualisiert)

Conference Call
- Peter Oppenheimer präsentiert die ersten Fakten
- starke MacBook Pro und MacBook Air Verkaufszahlen
- Lion erscheint morgen
- Tim Cook ist ebenso vor Ort
- bestes Quartal in der Unternehmensgeschichte
- Apple ist sehr stolz
- deutliche Wachstumsraten zum Vorjahr
- Gewinn stieg deutlicher als Umsatz
- niemals zuvor wurden im Q3 mehr Macs verkauft
- jedes produzierte iPad wurde direkt verkauft
- über Apple Retail 3,5 Milliarden US Dollar Umsatz
- Auslick auf iOS 5 und iCloud (mit den wichtigsten Features)
- App Store mit mehr als 425.000 Apps
- iPad in 64 Länder
- mehr als 220.000.000 verkaufte iOS Geräte
- mehr als 2,5 Milliarden US Dollar an Entwickler ausgezahlt
- 30 neue Apple Retail Stores im laufenden Quartal
- 4 neue Retail Stores im abgelaufenen Quartal (unter anderem in Deutschland)
- 50 Prozent aller Besucher besitzen noch keinen Mac
- Barvermögen bei 76,2 Milliarden US$
- iPod touch für die Hälfte aller iPod Verkäufe verantwortlich

Frage/Antwort Runde
Peter Oppenheimer spricht von einem neuen Produkt im laufenden Quartal, auf das er nicht näher eingehen wird (iPhone 5 ?)

Kleinere OSX / iLife Updates werden kostenfrei sein, größere Updates kostenpflichtig (nichts Neues also)

iPad kannibalisiert leicht bei den Macs, aber auch bei den PCs

China war und ist ein Schlüsselmarkt für Apple

Apple konnte weitere iPhone Märkte / Provider erschließen

Tim Cook äußerst sich zu den laufenden Patentrechtsstreitigkeiten. Apple verteidige seine eigenen Ideen

AppleTV entwickelt sich gut, nach wie vor ein Hobby

(Zwischeninfo: Apple hat soeben in Vorbereitung auf Lion das Migrationsassistent-Update für Mac OS X Snow Leopard 1.0 veröffentlicht)

iPad 2 Produktion konnte verbessert werden

Auf die Frage, warum die Mac Verkäufe nicht “so stark” angezoggen sind, antwortet Tim Cook, dass manberücksichtigen sollte, dass im Vorjahresquartal neue MacBook Pro vorgestellt wurden und das einige Kunden auf Lion warten

An dieser Stelle blenen wir uns aus… Wir würden uns freuen, wenn ihr OS X Lion im Mac App Store (Partnerlink) oder die neuen Macs im Apple Online Store (Partnerlink) über unsere Partnerlinks erwerben würdet. DANKE.

5 Kommentare

  • chmanie

    Umsatz muss es heißen. Zumindest in der Überschrift


    Danke. korrigiert.

    19. Jul 2011 | 20:48 Uhr | Kommentieren
  • Selve

    Hammer

    19. Jul 2011 | 20:49 Uhr | Kommentieren
  • Naguziel

    Man darf nicht vergessen das die US Dollar Zahlen immer größer werden, weil der US Dollar immer weniger Wert ist. Nicht weil der Umsatz steigt.

    19. Jul 2011 | 20:51 Uhr | Kommentieren
  • Hugo

    Sind 220.000.000 iOS Geräte.

    Was soll man zum ersten Kommentar sagen… Kamm nur mit dem Kopf schütteln und hoffen dass ich wieder vergesse was ich gelesen habe…

    19. Jul 2011 | 21:29 Uhr | Kommentieren
  • Hugo

    Muss mich korrigieren, meine natürlich den 3# Kommentar

    19. Jul 2011 | 21:30 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


7 × = zwanzig eins

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>