MacBook Pro oder MacBook Air? Gerüchte um ultra-dünnes 15″ MacBook in Q2/2012

15. Nov 2011 | 10:22 Uhr | 7 Kommentare

macbook_air_2010_2
MacBook Pro oder Macbook Air? Das scheint hier die Frage. Nein es geht nicht um die Vor- bzw. Nachteile der beiden Geräte im Vorfeld einer Kaufentscheidung, vielmehr tauchen abermals Gerüchte auf, wonach Apple im kommenden Jahr ein ultra-dünnes MacBook auf den Markt bringen wird, bei dem es sich um ein 15″ MacBook Air oder ein komplett überarbeitetes 15″ MacBook Pro mit neuem Formfaktor handeln wird.

Wie der Branchendienst Digitimes berichtet, sollen Komponentenhersteller bereits seit diesem Monat kleine Mengen an Komponenten für ein ultra-dünnes 15″ MacBook an Apple verschicken. Genau von der gleichen Quelle will Digitimes erfahren haben, dass dieses ultra-dünne 15-Zoll MacBook in Q2/2012 auf den Markt kommen könnte, die Massenproduktion soll im März anlaufen. MacBook Pro oder MacBook Air ?

Dieses neue MacBook könnte grundsätzlich in beide Sparten kategorisiert werden. Das aktuelle MacBook Air wird in den Größen 11″ und 13″ Angeboten, das MacBook Pro gibt es in 13″, 15″, und 17″. Die Gerüchte um ein ultra-dünnes 15″ MacBook Pro / MacBook Air sind nicht neu. In den letzten Wochen hat Apple sein “Air” und die Eigenschaften, die es mit sich bringt, immer wieder in den Fokus gestellt. SSD-Flash-Speicher, Mobilität, Geschwindigkeit zeichnen das MacBook Air aus. Auch verzichtete Apple bei diesem Modell aus Platzgründen von Beginn an auf ein DVD-Laufwerk. Wir können uns gut vorstellen, dass sich dies beim 15″ Modell fortsetzt.

Vom Bauchgefühl her, dürfte das zukünftige 15″ MacBook ein MacBook Pro werden. Apple passt die Optik der MacBook Pro Reihe an das MacBook Air weitestgehend an, setzt auf SSD-Speicher und verzichtet auf auf ein Laufwerk. In Abgrenzung an das MacBook Air dürften für das MacBook Pro deutlich bessere Prozessoren und Grafikchips zum Einsatz kommen. Auch bei der Akkuleistung könnte das MacBook Pro dem Air voraus sein.

7 Kommentare

  • Dave

    Das MacBook Air macht nunmal aus das es so dünn ist.
    Darum glaub ich nicht das Apple ein dünnes MacBook Pro rausbringt, sondern das es schon das MacBook Air sein wird.

    Apple wird ja auch nie ein iPod rausbringen mit dem man telefonieren kann, das ist nunmal das Markenzeichen des iPhones.

    15. Nov 2011 | 10:53 Uhr | Kommentieren
  • Truni

    «PRO» wird wegrationalisiert bei Apple. Sehen wir ja schon länger. Sprich es wird nur noch «Air» geben als Formfaktor in Zukunft … 2012 wird alles etwas dünner, vielleicht auch eine Touch-Tastatur bei Gelegenheit ;-)

    15. Nov 2011 | 11:08 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Ich bin MacBook Pro (early 2011, 13”). Ich muss sagen, dass ich generell für ein dünneres MacBook Pro wäre. Aber wenn dies bedeutet, dass das CD Laufwerk (oder vieleicht mal irgendwann ein Blu-Ray Laufwerk) deswegen wegfällt, wäre es mir lieber es würde “dick” bleiben!

    15. Nov 2011 | 11:25 Uhr | Kommentieren
  • Chris

    Ich glaube auch, dass es ein 15″ Air würde.

    Denn: Es gibt viele, die an ihr MacBook Pro einfach einen Monitor hängen und es als Workstation benutzen. Klar, kann man auch mit dem Air und externem Laufwerk.

    Aber: Ich bezweifle, dass die Lüftung in einem ultradünnen Gehäuse für Quadcore-CPUs und starke GPUs ausreicht.

    Ich würde jedenfalls lieber ein 15″ Pro, Quadcore mit der starken Grafikkarte nehmen, als ein 15″ Air mit Dualcore und Intel 4000HD.

    15. Nov 2011 | 11:35 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Wenn ich mir mein Air so ansehe – ich liebe es! Das perfekte Teil!
    Ich komme mit dem Akku über einen kompletten Arbeitstag (bin viel unterwegs, Deckel auf, arbeiten, Deckel zu…), die Leistung ist top, passt alles.

    Unter windows hat das Teil übrigens (mit Bootcamp) einen 5.6 Faktor, der langsamste Wert dabei ist die AERO 3D Leistung – der Rest weit über 6. Also auch für Windows eine gute Alternative.

    Was stört mich: manchmal das zu kleine Display mit 13.3 – gewisse Arbeiten mit mehreren Dokumenten werden da zur Fingerübung. Und der Akku könnte noch ein wenig mehr Leistung haben….

    Ein 15er wäre perfekt, größeres Display UND vielleicht Akku für echte 12 Stunden! WOW!! Das wäre genial! Mit einem schlanken Rand um den Bildschirm herum (Jonny Ive, mach was!) wäre der 15er nicht mal viel größer als der 13.3er, Akku würden man 2 mehr reinbringen, 12 Stunden wären real!

    Und bei der Grafik würde ich einfach hoffen das es eine 2 GFX Karten Lösung gibt – eine onboard mit Businessleistung und eine Karte mit einem modernen Chip für Spiele und 3D.

    Perfekt, für so ein Teil zahle ich sofort 2.000 Euro!

    15. Nov 2011 | 12:58 Uhr | Kommentieren
  • Maxmaxmax

    Maja .. Also 2000 euro is schon nen batzen geld fuer sin air/pro
    Also ich finde apple sollte wie bei jedem neuen pro die leistung beibehalten d.h. : das macbook air 15″ soll genauso eine leistung haben , wie wenn apple ein normales 15″ pro herrausbringen wuerden
    auf das laufeerk koennen sie aber wirklich verzichten, um es somit flacher zu machen. Ein akku von 10-12 stunden waeren dann auch locker drin
    Ein absoluter traum waere es natuerlich wenn apple retina displays fuer das 15″ anfertigt

    15. Nov 2011 | 13:24 Uhr | Kommentieren
  • schicksal

    och, ein dünnes MBP… joah, würd ich haben wollen.
    Auch ohne Laufwerk, wenn gute core i5 oder gar i7 Platz hätten mit einer vernünftigen GraKa (so wie jetzt auch im 15″ Pro.

    Die Graka hält mich bisher vom Air oder 13″ MBP halt ab.

    16. Nov 2011 | 12:10 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


8 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>