iPhone 5 soll Marktanteil LTE-fähiger Smartphones in 2012 auf 5 Prozent bringen

17. Jan 2012 | 17:39 Uhr | 1 Kommentar

iphone4s_2
Smartphones, die mit der neuen High-Speed Technologie 4G kompatibel sind, sollen im Jahre 2012 zwischen vier und fünf Prozent aller verkauften Geräte ausmachen. Dieses Ergebnis soll auch Dank der erhofften LTE-Kompatibilität des iPhones 5 von Apple erreicht werden. Demnach äußerten taiwanische Quellen aus der Technologiebranche gegenüber DigiTimes, dass LTE fähige Smartphones bis zu 5 Prozent der weltweiten Verkäufe bei einer Stückzahl von 25 bis 30 Millionen ausmachen könnten. Im Besonderen ab der zweiten Jahreshälfte sei durch den Einstieg Apples in diese Technologie mit einem Anstieg der Zahlen zu rechnen, die in der ersten Jahreshälfte eher verhalten ausfallen werden.

Die nicht näher benannten Quellen äußerten laut dieses Berichts, dass Android Geräte den Markt der LTE fähigen Geräte nach wie vor dominieren. Doch Nokia und HTC sind mit LTE Geräten auf der Basis von Windows Phone an den Start gegangen und von Apple und RIM wird erwartet, dass sie ab der zweiten Jahreshälfte 2012 mit eigenen Lösungen in den Markt eingreifen. Am vergangenen Freitag hatte Bloomberg berichtet, dass Apple mit der Produktion des LTE fähigen iPad 3 begonnen habe. Dieses soll aller Voraussicht nach im März 2012 in den Handel kommen. Nachdem schon im Oktober 2011 das iPhone 5 mit Spannung erwartet wurde, kam „nur“ das iPhone 4S. Umso mehr sind Analysten davon überzeugt, dass im Oktober dieses Jahres ein iPhone 5 das Licht der Welt erblickt.

Einige waren davon ausgegangen, dass bereits das iPhone 4S LTE fähig sein würde, doch Apple hatte sich aufgrund schlechter Akku-Laufzeiten und der noch nicht ausreichend fortgeschrittenen Technologie zunächst gegen den neuen Standard entschieden. Laut Cook hätten zu viele Kompromisse eingegangen werden müssen, zu denen Apple nicht bereit war. Die Investmentbank Morgan Stanley geht davon aus, dass die nächste Generation des iPhone mit einem Quad-Mode-Chip von Qualcomm ausgestattet sein könnte, welcher die Nutzung aller 3G und LTE Netze erlaube. Andere Analysten warnen vor voreiligen Schlüssen. Nach deren Meinung sei es zu früh, um sicher zu wissen, ob Apple tatsächlich seine sechste Generation des iPhone LTE fähig mache. (via)

1 Kommentare

  • DAMerrick

    Der Smart dominiert auch den Typus der Miniwagen. Relevant ist er deshalb trotzdem nicht.

    LTE – gibt es das überhaupt in Europa?
    Mir scheint hier versucht sich die Kuh selbst zu säugen.

    LTE soll durch neue Handys an Schwung bekommen, aber solange es kein LTE gibt wird es keine passenden Handys geben.

    Ich denke es ist zu früh für LTE im Weltmarkt. Besonders da die Geschwindigkeit mit der Masse der Nutzer immer weiter abnimmt…

    17. Jan 2012 | 18:05 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 7 = sieben

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>