Niederlage für Apple: Keine einstweilige Verfügung gegen das Samsung Galaxy Tab 10.1N und Galaxy Nexus

01. Feb 2012 | 20:15 Uhr | 0 Kommentare

apple_vs_samsung
Da blickt doch kaum einer mehr durch. Wir haben mittlerweile aufgehört mit zu zählen, vor wievielen Gerichten Apple und Samsung dieser Tage vor Gericht stehen. Alleine in Deutschland fallen den meisten Macerkopf-Lesern bestimmt zwei ein (Düsseldorf, Mannheim). Während Apple in letzter Zeit zwei Erfolge vor dem Landgericht Mannheim (Nummer 1 | Nummer 2) sowie einen Erfolg vor dem OLG Düsseldorf feiern konnte, gab es heute eine Niederlage vor dem LG München.

Im Süden Deutschlands hatte Apple versucht, eine einstweilige Verfügung gegen das Samsung Galaxy Nexus sowie Galaxy Tab 10.1N zu erwirken, jedoch ohne Erfolg. Als Begründung für die einstweilige Verfügung hatte sich Apple auf ein Touchscreen-Patent bezogen. Richter Andreas Müller folgte jedoch nicht der Argumentation Apples.

Es scheint, dass das Gericht skeptisch gegenüber der Gültigkeit des vorgetragenen Patents war und deshalb keine einstweilige Verfügung verhängen wollte. Um welches Patent es sich genau handelt, konnte Florian Mueller von FOSS Patents bisher nicht in Erfahrung bringen.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

---
Wollt ihr in Sachen Apple News auch zukünftig immer "up to date" sein? Dann folgt uns einfach auf Twitter oder klickt den "Gefällt mir" Button auf der Macerkopf Facebook Seite. Natürlich darf es auch ein +1 bei Google+ sein. Bei App.net sind wir auch vertreten.
---

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 + zwei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Über dieses Formular könnt ihr direkt mit uns in Kontakt treten. Tipps, Gerüchte, Anregungen? Immer her damit.




Captcha: 2+1=? 

Facebook

Google+