Steve Jobs konnte den Namen “Siri” nicht leiden

28. Mrz 2012 | 20:01 Uhr | 2 Kommentare

Mit der Vorstellung des iPhone 4S im Oktober des letzten Jahres präsentierte Apple zeitgleich den digitalen Sprachassistenten Siri. Dieser ist bis heute das Alleinstellungsmerkmal des iPhone 4S. Name und Funktionsweise in ihrer ursprünglichen Art stammen jedoch nicht von Apple selbst. Siri war seinerzeit eine unabhängige Applikation im App Store. 2010 übernahm Apple jedoch Siri 200 Millionen Dollar. Personal, Technik und Wissen gingen an Apple über, doch bereits Ende 2011 verließ der ehemalige Siri CEO Dag Kittlaus Apple.

Im Rahmen einer Veranstaltung ließ Kittlaus nun ein paar Informationen zur Zusammenarbeit mit Steve Jobs fallen. Siri ist norwegisch und steht für “wunderschöne Frau, die dich zum Sieg führt”. Jobs sei jedoch alles andere als begeistert von dem Namen gewesen. Mangels Alternativen haben man sich jedoch auf Siri als Namen geeinigt.

Bereits kurz nach dem Start der ursprünglichen Siri Applikation habe Jobs Kittlaus nach Hause eingeladen, und mehrere Stunden mit ihm über die Zukunft und mögliche Ideen gesprochen. Apple sei klug und springe nicht auf jeden Zug auf, nur wenn sie das Gefühl haben, sie können etwas völlig Neues schaffen, tun sie es auch, so Kitthaus. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

2 Kommentare

  • Daniel

    Für was genau steht “Siri” eigentlich?

    28. Mrz 2012 | 22:12 Uhr | Kommentieren
    • Daniel

      Hat sich grade erledigt! :D

      28. Mrz 2012 | 22:12 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 × = zwölf

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>