Das neue iPad: Apple passt Beschreibung im Apple Online Store in Australien an

01. Apr 2012 | 12:10 Uhr | 0 Kommentare

Das neue iPad (3. Generation) ist grundsätzlich LTE-fähig, das steht außer Frage. Das “Problem” ist jedoch, dass das neue iPad nur auf den LTE Frequenzen in den USA und Kanada funkt. Hierzulande ist das iPad nicht mit den LTE-Frequenzen von T-Mobile und Co. kompatibel. Apple verwendet für sein neues iPad unter anderem die Bezeichnung “iPad WiFi + 4G”. Das 4G taucht nicht nur im Namen sondern auch an einigen Stellen auf der Apple Webseite auf. Dies führte zwangsläufig zu Verwirrung bei den Kunden.

Wettbewerbshüter in Australien wurden nach Verbraucherbeschwerde auf diesen Umstand aufmerksam. Auch in anderen Ländern wie z.B. Schweden, Großbritannien und Neuseeland wurde die Kritik am Namen “iPad 4G” größer. Apple hat sich dazu entschieden, die Beschreibung des neuen iPad im australischen Apple Online Store zu ergänzen.

This product supports very fast cellular networks. It is not compatible with current Australian 4G LTE networks and WiMAX networks.

Wir würden es begrüßen, wenn Apple diesen kleinen aber feinen Satz in allen Ländern außerhalb der USA und Kanada ergänzen würde. Die iPad Produktseite auf der deutschen Webseite wurde ebenso leicht angepasst. Im deutschen Apple Online Store heißt es aktuell wie folgt:

Das iPad Modell mit Wi-Fi + 4G kann schnelle GSM/UMTS Netze auf der ganzen Welt nutzen, einschließlich HSPA, HSPA+ und DC-HSDPA. Bei Reisen in andere Länder kannst du eine Micro-SIM-Karte von einem lokalen Mobilfunkanbieter verwenden. Außerdem kannst du in den USA auf die 4G LTE Netze von AT&T und in Kanada auf die 4G LTE Netze von Bell, Rogers und Telus zugreifen.

Kategorie: iPad

Tags: ,

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × = 2

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>