Apple erhöht Entwickler-Umsatz für iAd auf 70 Prozent

02. Apr 2012 | 10:10 Uhr | 0 Kommentare

Wie Apple am Wochenende bekannt gegeben hat, erhöht der Hersteller aus Cupertino den Entwickler-Umsatz für die iAd-Werbeplattform von 60 Prozent auf 70 Prozent. Apple verringert seinen eigenen Anteil somit von 40 Prozent auf 30 Prozent.

Die Ankündigung für die Änderungen hat Apple im hauseigenen Developer Center platziert.

We have made the following changes to the Developer Advertising Services Agreement for the iAd Network, effective immediately. The revenue share for the iAd Network is now 70% to the Developer.

Apple hatte die iAd-Plattform in 2010 gestartet, Anfang 2011 kam die Plattform auch nach Deutchland. Über diesen Weg will der iPad-Hersteller seinen Entwicklern eine Möglichkeit geben, Werbung in ihre Apps einzubinden, um Umsätze über die eingeblendete Werbung zu erzielen. Als iAd startete, mussten Werbetreibende eine Mindestsumme von 1 Million Dollar auf den Tisch legen. Nach und nach sank diese Einstiegsschwelle über 500.000 Dollar., auf 300.000 Dollar und schließlich auf 100.000 Dollar.

Die Begründung in der neuerlichen iAd-Änderung könnte in der Tatsache liegen, dass Entwickler ab sofort nur noch für eingeblendete Werbeanzeigen und nicht mehr für die Klicks auf die Anzeigen kassieren. Gut möglich, dass Apple auf diese Art und Weise den Umsatzeinbußen der Entwickler entgegen wirken möchte. Ein weitere Grund könnte auch der Anreiz für Entwickler darin liegen, vorwiegend auf iAd und nicht auf AdMob (Google) zu setzen. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


2 × drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>