Ticker: 3.000 LTE Sendemasten in Deutschland, Apples Liquid Metal Lizenz, iPhone Besitzer nutzen häufiger WiFi als Android-Besitzer, Spiele-Controller für iOS-Geräte

03. Apr 2012 | 14:33 Uhr | 0 Kommentare

Das neue iPad 3 unterstützt grundsätzlich den vierten Mobilfunkstandard LTE, aufgrund unterschiedlicher LTE Frequenzen ist das neue iPad 3 jedoch nicht mit den hiesiger Mobilfunkprovidern kompatibel. Unseres Erachtens ist dies zum jetzigen Zeitpunkt noch kein Beinbruch.

Wie die Bitkom am gestrigen Montag offiziell verkündet hat, geht der LTE Ausbau zügig voran. Derzeit können in Deutschland ca. 13 Millionen Haushalte den neuen Mobilfunkstandard LTE nutzen. 3.000 LTE Basisstationen machen dies möglich, allerdings nutzen erst 150.000 Kunden die neue Technolgie. Bis Ende 2012 soll LTE in 300 Städten verfügbar sein, so dass theoretisch mehr als die Hälfte der Haushalte in Deutschland LTE versorgt sind.

+++++++

Das ein oder andere Mal ist uns der Begriff “Liquid Metal” in den letzten Monaten über den Weg gelaufen. Bei Liquid Metal handelt es sich um eine flüssige Legierung, die deutlich stabiler als Stahl ist und sich beliebig in eine Form gießen lässt. Bis dato beschränkt sich Liquid Metal bei Apple jedoch nur auf die kleine Klammer zum Öffnen des SIM-Fachs beim iPhone und iPad.

Aus dem Liquid Metal Jahresbericht gehen nun ein paar Details zur exklusiven Lizenzvereinbarung zu Apple hervor. Apple hat im Jahr 2010 insgesamt 20 Millionen US-Dollar für die Lizenzierung und Nutzung bezahlt. Die Abwicklung der Lizenzierung erfolgt durch Crusible Intellectual Property, einem Tochterunternehmen von Liquid Metal.  Es bleibt offen, wann und wie Apple das Material zukünftig in seinen Produkten einsetzen wird. (via)

+++++++

Was soll uns diese neue Studie sagen? Die am gestrigen Montag veröffentlichte Studie zeigt, das iPhone Nutzer in den USA und in Großbritannien deutlich häufiger auf WiFi setzen, als Android-Nutzer. Die Konkurrenz aus dem Google-Lager setzt vermehrt auf die mobilen Daten über das Mobilfunknetz. 71 Prozent der iPhone Besitzer in den USA setzen auf beide Dienste (WiFi + mobile Daten). Bei Android-Nutzern liegt die Zahl nur bei 32 Prozent. In UK sieht es ähnlich  aus. iOS-Nutzer setzen zu 87 Prozent auf WiFi + mobile Daten, bei den Android-Geräten liegt die Zahl bei 57 Prozent. (via)

+++++++

Apple kann sich nicht über die Absätze seiner iOS-Geräte beschweren. Sowohl iPhone, iPad als auch (leicht eingeschränkt) iPod touch verkaufen sich wie geschnitten Brot und machen der Konkurrenz von Sony und Nintendo im mobilen Spielesegment zu schaffen. Das das Multi-Touch-Display zwar genial, jedoch nicht für jegliche Art von Spielen ideal sei, soll Apple über die Einführung eines Spiele-Controllers nachdenken.

Im Rahmen eines Tests zum neuen iPad, erwähnt der für gewöhnlich gut informierte Technik-Blog AnandTech einen Spiele-Controller als geheimes, internes Apple Projekt.

Kategorie: Apple

Tags: , , ,

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


vier + 6 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>