Flashback-Checker spürt Trojaner automatisch auf

10. Apr 2012 | 9:15 Uhr | 1 Kommentar

In der letzten Woche verbreitete sich schnell die Meldung, dass ein OS X Trojaner die Runde macht und bereits mehr als 600.000 Macs infiziert seien. Selbst auf dem Apple Campus in Cupertino wurden Macs aufgespürt, die mit dem Flashback-Trojaner infiziert worden waren.

Nahezu parallel dazu veröffentlichte Apple zwei Java-Updates (hier und hier), um eine bereits vor Wochen bekannt gewordene Sicherheitslücke zu schließen und so dem Problem entgegen zu wirken. Gleichzeitig veröffentlichten die Sicherheitsexperten von F-Secure eine kleine Anleitung, wie ihr über ein paar Terminal-Befehl selbst herausfinden könnt, ob ihr von dem Flashback-Trojaner betroffen seid.

Wem das zu kompliziert ist, der bekommt nun eine einfachere Möglichkeit bereit gestellt, um zu prüfen, ob er von der Malware betroffen ist. Der Flashback-Checker spürt per Mausklick den Trojaner auf. Solltet ihr infiziert sein, kann euch der Flashback-Checker 1.0 nicht weiterhelfen, dann müsst ihr die F-Secure Methode wählen.

Kategorie: Mac

---
Wollt ihr in Sachen Apple News auch zukünftig immer "up to date" sein? Dann folgt uns einfach auf Twitter oder klickt den "Gefällt mir" Button auf der Macerkopf Facebook Seite. Natürlich darf es auch ein +1 bei Google+ sein. Bei App.net sind wir auch vertreten.
---

1 Kommentare

  • Marc

    No signs of infection were found. *i like* :)

    10. Apr 2012 | 13:00 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× acht = 24

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Über dieses Formular könnt ihr direkt mit uns in Kontakt treten. Tipps, Gerüchte, Anregungen? Immer her damit.




Captcha: 2+3=? 

Facebook

Google+