Apple will iOS-App-Programmierung vereinfachen

13. Apr 2012 | 12:15 Uhr | 4 Kommentare

Mit Hilfe eines Tools könnte Apple zukünftig dafür sorgen, dass die iOS-App-Programmierung leichter denn je von der Hand geht. Ohne Programmierkenntnisse könnte nahezu jedermann eine eigene Applikation zusammen schustern.

Apples Bestrebungen, die iOS-App-Entwicklung zu vereinfachen, lässt sich aus einem Patent ableiten, welches in dieser Woche das Licht der Welt erblickte. Unter dem Titel “Content Configuration for Device Platforms” beschreibt Apple ein Tool, mit dem der normale Nutzer Applikationen zusammenstellen kann, ohne Programmierkenntnisse zu haben.

Für viele Anwender sei das fehlende “Know-How” bei der Programmierung ein unüberbrückbares Hindernis. Mit einem WYSIWYG-Tool möchte Apple eine grafische Oberfläche bieten, um Software zu programmieren. Ähnliche Lösungen gibt es bereits zur Erstellung von Webseiten. Mit dem Tool will es Apple zudem ermöglichen, iOS-Apps nicht nur auf dem aktuellen iPhone und iPad darzustellen, sondern auch auf Bildschirmen mit unterschiedlichsten Displayauflösungen (Fernseher und Computer inbegriffen). (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • Sven

    Von dem, was das Bild zum Patent zeigt, würde ich sagen, dass ihr das Patent ein wenig falsch interpretiert.Gezeigt ist ein Interface mit dem der Nutzer / Entwickler bestimmte Arten von vorgefertigten “Screens”, im iOS SDK “Views2 genannt, in sein Projekt ziehen kann. Genau dieses Interface gibt es im XCode InterfaceBuild schon lange. (Screenshot: http://d.pr/jAoh ) Hier kann man vorgefertigte Views in seine App einbinden. Code muss man aber immer noch schreiben können :)

    13. Apr 2012 | 12:44 Uhr | Kommentieren
  • Cognac

    Klingt toll. Man hat ja tolle Ideen für eine App aber i.d.R. keine bis kaum Ahnung der Programmierung. Wo findet man denn jetzt so einen “Entwicklungsautomat”?

    13. Apr 2012 | 13:15 Uhr | Kommentieren
  • ÄSZED

    “Mit dem Tool will es Apple zudem ermöglichen, iOS-Apps nicht nur auf dem aktuellen iPhone und iPad darzustellen, sondern auch auf Bildschirmen mit unterschiedlichsten Displayauflösungen (Fernseher und Computer inbegriffen).” Also Vorbereitungen für ein größeres iPhone Display und für Apple TV Apps bzw iTV Apps?

    13. Apr 2012 | 13:15 Uhr | Kommentieren
  • Mario

    Zumindest mal AirPlay als “zweiter” Monitor

    13. Apr 2012 | 14:49 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


+ zwei = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>