iPad mini soll Ende 2012 erscheinen

16. Apr 2012 | 21:03 Uhr | 11 Kommentare

In einem chinesisches Bericht wird aktuell behauptet, dass Apple die Produktion von 6 Millionen neuer iPad mini in Gang setzen wolle. Die neue Mini-Variante soll dann im dritten Quartal des laufenden Jahres veröffentlicht werden und laut dem chinesischen Internetportal NetEase in einem niedrigeren Preissegment, entweder bei 249 $ oder 299 $ platziert werden.

Mit einer solchen, neuen Miniversion des iPads könnte man zum einen in direkte Konkurrenz zu den Tablets, die unter Windows 8 laufen werden, und andererseits zum Amazon Kindle Fire treten – sofern die Gerüchte um den Preis von 249 $ wahr sind. Die Gerüchte gehen jedoch noch tiefer: Neben den regulären Gerätehersteller Foxconn, mit dem Apple zur Produktion seiner iOS-Devices zusammenarbeitet, soll auch das Unternehmen Petragon mit ins Boot genommen werden, um die Menge von angeblich 6 Millionen Geräten produzieren zu können. Im Bericht heißt es ferner, dass das kleine iPad mit einer Displaygröße von 7,85 Zoll und einer Auflösung von 1024 x 768 Pixeln ausgestattet werden soll. Das würde den Vorteil bedeuten, dass Apps auf dem Gerät betrieben werden könnten, die für die ersten beiden Generationen des iPads programmiert worden sind, ohne dass die Entwickler sie neu auflegen und an eine andere Auflösung anpassen müssten.

Die Gerüchte um das „iPad mini“ halten sich seit der Veröffentlichung des ersten iPads im April 2010 hartnäckig, meist stammen sie aus dem asiatischen Raum, wo die Geräte produziert werden. Neuen Aufwind gewannen diese Gerüchte, als das Wall Street Journal im Februar von einer möglichen Vorstellung neuer Apple-Designs für ein kleineres Tablet berichtete. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, dass der kalifornische Konzern lediglich Design-Tests durchführte und die Ergebnisse nicht zwangsläufig zu einem neuen Produkt führen müssen. Auch John Gruber behautet vor wenigen Tagen, dass ein solches iPad mini auf dem Apple Campus existiert. (via)

Kategorie: iPad

Tags: ,

11 Kommentare

  • rover

    Ich bin für 1024 x 768

    16. Apr 2012 | 21:35 Uhr | Kommentieren
  • HeyHo

    Warum sollte Apple sowas machen? Apple macht keine verschwänderischen Zwischenprodukte. Sie haben das normale iPad und dann kommt der iPod touch. Das iPhone 5 (6G) kriegt mit Sicherheit ein größeres Display, folglich bekommt der neue iPod touch auch so eins, warum sollte man dann noch ein iPad mit 7,85 zoll angeboten werden?

    16. Apr 2012 | 22:48 Uhr | Kommentieren
    • ÄhhJa

      Weil Samsung auch ein 7 Zoll Tablet auf dem Markt hat. Und Apple möchte ungern Marktanteile verschenken. ;)

      17. Apr 2012 | 20:43 Uhr | Kommentieren
  • ulrich

    also ich glaube genauso wenig an ein ipad mini, wie an ein iphone mini. wieso sollte apple seine produktgrößen so zerstückeln? welchen sinn hätte denn ein ipad mini? ich versteh das überhaupt nicht, man könnte das genauso wenig in der hosentasche unterbringen wie ein ipad. außerdem ist die displaygröße vom ipad nicht irgendwie unangenehm groß.
    außerdem wäre da die ppi-auflösung jenseits aller aktueller apple-grundsätze…
    ich halte das für totalen blödsinn.

    16. Apr 2012 | 23:08 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Ich glaub an alles. Apple kann nur noch weiter so wachsen, wenn sie in die Breite gehen. Günstige Modelle, groß, klein, bunt was weis ich. Ipod touch maxi, apple TV, Ipad mini, iphone nano, mac book air 15 und 17 Zoll, imac 30 Zoll, imac 24 Zoll, alles wird kommen, denn Wachstum ist das oberste Gesetz an dann sich alle richten. Da geht es apple auch nicht anders….

    17. Apr 2012 | 0:02 Uhr | Kommentieren
    • Kev

      Da hat einer Apples bisherige Marktstrategie nicht verstanden.

      17. Apr 2012 | 7:24 Uhr | Kommentieren
    • GRLK

      Quatch! Genau an das hält sich Apple nicht und der Erfolg spricht für sich.

      25. Apr 2012 | 0:09 Uhr | Kommentieren
  • Stev

    Das passt nicht zu Apple !
    Außer Cook baut kompletten blödsinn !

    17. Apr 2012 | 8:03 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    wer weiß wie cook drauf ist. man weiß es ja nicht…

    17. Apr 2012 | 8:30 Uhr | Kommentieren
  • Stev

    Stimmt -.-

    17. Apr 2012 | 9:35 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Wer etwas von Wirtschaft versteht, weiß wie es läuft: Produktideen werden auf ihre Marktakzeptanz hin untersucht. Wenn es sich wirtschaftlich rechnet, wird es gemacht. So einfach ist das.

    17. Apr 2012 | 10:17 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 × = zwanzig vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>