RIM verantwortlich für Wake-Up Flashmob vor Apple Store

02. Mai 2012 | 9:22 Uhr | 3 Kommentare

Vor wenigen Tagen haben wir über die skurrile Flashmob-Aktion vor dem Apple Store Sydney berichtet. Unter dem Motto “Wake Up.” machte eine Gruppe von ca. 40 Personen auf sich aufmerksam. Zunächst fiel der Verdacht auf Samsung, da der koreanische Hersteller in den letzten Monate bereits mehrfach gegen Apple “geschossen” hatte. Samsung dementierte jedoch.

Wie die Macworld Australia berichtet, gibt es nun deutliche Hinweise darauf, dass Research in Motion, kurz RIM, hinter der Aktion steht. Im Quelltext der dazugehörigen Webseite wurde folgender Werbecode gefunden

fls.doubleclick.net/activityi;src=2215527;type=black822

Dieser weist eindeutig auf die australische Webseite von RIM hin. In diesem Zusammenhang ist auch interessant, dass der Videograf der Aktion “Blunty3000″ im vergangenen Jahr von RIM beauftragt wurde, einen Videobeitrag zum BlackBerry PlayBook zu drehen. Es heißt, RIM wolle mit dieser Aktion die Aufmerksamkeit auf BlackBerry 10 lenken. Am 07. Mai soll diesbezüglich eine Präsentation stattfinden.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Aleks

    Es gibt meines Wissens nach nicht nur deutliche Hinweise. RIM hat bereits gestern bestätigt, dass sie hinter der total duften Aktion stecken:

    RIM Australia issued a statement this morning May 1 9:20 AM AEST, with Richelle Gillett, Account Director from Spectrum Communications for Blackberry confirming:

    “We can confirm that the Australian ‘Wake Up’ campaign, which involves a series of experiential activities taking place across Sydney and Melbourne, was created by RIM Australia. A reveal will take place on May 7th that will aim to provoke conversation on what ‘being in business’ means to Australians.”

    [Quelle: http://www.mactalk.com.au/content/rim-behind-wake-up-stunt-apple-store-not-samsung-2293/

    02. Mai 2012 | 9:51 Uhr | Kommentieren
  • Daniel1988

    Das rettet die Firma auch nicht mehr. xD
    Oder anders: R.I.P. RIM

    02. Mai 2012 | 11:53 Uhr | Kommentieren
  • Romka

    Achso .. das waren die, die bis heute noch nicht ienmal einen vernünftigen App Store bieten können und noch Hardware Tastaturen nutzen. :-D

    02. Mai 2012 | 12:11 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei × = 21

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>