Russischer iTunes Music Store eröffnet in Kürze

20. Nov 2012 | 17:33 Uhr | 4 Kommentare

Apple will seine Präsenz in Russland verstärken. Bereits im August dieses Jahres wurde bekannt, dass der Hersteller aus Cupertino ab 2013 seine Produkte in Eigenregie in Russland verkaufen möchte und zu diesem Zweck unter anderem eigene Retail Stores eröffnen wird. Eine eigene Tochterfirma zur Abwicklung der Geschäfte soll längst gegründet sein.

Einen weiteren Schritt in Russland scheint Apple nun mit der Eröffnung des iTunes “Music” Stores gefunden zu haben. Während Apps, iTunes U, Bücher und Podcasts längst in Russland angeboten werden, hatten Anwender auf Musik-Downloads noch keinen Zugriff. Lange hielten sich Gerüchte, dass der Musik-Shop in Kürze eröffnen wird, nun scheint dies unmittelbar bevorzustehen.

Offiziell ist die Musik-Sparte im iTunes Store noch nicht verfügbar, über die Suchfunktion lassen sich bereits zahlreiche Musiktitel finden. Für deutsche Verhältnisse ist das Preisniveau im russischen iTunes Music Store sehr niedrig. Einzelne Songs werden ab 15 Rubel oder umgerechnet 37 Cent angeboten. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

4 Kommentare

  • peter

    weil man in russland weiß, was musik kosten soll, damit sie nicht irgendwo illegal heruntergeladen wird!

    20. Nov 2012 | 17:58 Uhr | Kommentieren
    • ich

      ich glaube das dort 37€cent sehr viel mehr wert sind als bei uns.

      20. Nov 2012 | 18:10 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak96

    Stimmt. Aber in Russland ist vieles deutlich teurer als bei uns, z.B. Wohnungen, Bahntickets etc.

    20. Nov 2012 | 18:36 Uhr | Kommentieren
  • Andre

    @AppleFreak96 du darfst Moskau und St. Petersburg nicht mit dem Rest Russlands vergleichen ;)

    20. Nov 2012 | 19:08 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


1 × fünf =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>