iPad mini kannibalisiert das iPad 4

30. Nov 2012 | 15:15 Uhr | 6 Kommentare

Im vergangenen Monat hat Apple sowohl das iPad mini als auch das iPad 4 im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt. Während das iPad 4 das iPad 3 ablöst, hat der Hersteller aus Cupertino mit dem iPad mini erstmals ein kleineres iPad auf den Markt gebracht. Das iPad mini besitzt eine Displaygröße von 7,9 Zoll und eine Auflösung von 1024×768 Pixel.

Einer jüngsten Analyse zufolge kannibalisiert das iPad mini das iPad 4. Allerdings dürfte es Apple lieber sein, dass ein eigenes Produkt dem iPad 4 die Verkäufe wegnimmt bzw. ergänzt, anstatt ein Tablet von Samsung, Google oder Amazon.

Eine Umfrage in 50 Apple Retail Stores ergab, dass das iPad mini nur sehr limitiert auf Lager ist, das iPad 4 hingegen war deutlich besser verfügbar. In 80 Prozent der Stores war zumindest ein iPad mini Modell verfügbar, 96 Prozent gaben an, dass die iPad mini Verfügbarkeit stark beschränkt sei. Das iPad mini 32GB machte dabei noch die beste Figur und war am Besten erhältlich.

In allen Stores war das iPad 4 verfügbar, nur 6 Prozent gaben an, dass die Verfügbarkeit limitiert sei. Im laufenden Quartal sollen 10 Millionen iPad mini produziert werden, so Citi Analyst Glen Yeung. Im Vergleich dazu sollen auf das iPad 2 / iPad 3 zusammen zwischen 10 und 15 Millionen Einheiten entfallen. Sollten die Zahlen stimmen, so könnten im laufenden Quartal knapp 40 prozent der iPad Verkaufe auf das iPad mini entfallen. (via)

Hier findet ihr das iPad im Apple Store

Kategorie: iPad

Tags: ,

---
Wollt ihr in Sachen Apple News auch zukünftig immer "up to date" sein? Dann folgt uns einfach auf Twitter oder klickt den "Gefällt mir" Button auf der Macerkopf Facebook Seite. Natürlich darf es auch ein +1 bei Google+ sein. Bei App.net sind wir auch vertreten.
---

6 Kommentare

  • Corleone

    Das iPad Mini gibt einem nicht so ein Tablet Erlebnis wie das normale iPad. Da gebe ich lieber was mehr Geld aus…

    30. Nov 2012 | 18:28 Uhr | Kommentieren
    • iPad

      “… Tablet Erlebnis …” Oh, hast Du das in der Apple Broschüre abgeschrieben?

      30. Nov 2012 | 19:20 Uhr | Kommentieren
    • didda

      Für viele wird andersrum ein Schuh daraus: Wenig Geld ausgeben, aber dafür ein iPad haben.

      30. Nov 2012 | 19:29 Uhr | Kommentieren
    • Schmidt

      Finde ich auch, hab mir das ipad mini geholt und direkt wieder verkauft, das Display ist auf Deutsch gesagt SCHEIßE, der einzige Vorteil ist das Gewicht, man denkt man hätte ein NO Name Produkt in den Händen.

      13. Dez 2012 | 12:52 Uhr | Kommentieren
  • Ed von Schleck

    Seit dem es im Store zum Anfassen da war, bin ich die ganze Zeit um das iPad mini rumgeschwirrt, am “Black Friday” im Apple Store hab’ ich dann zugeschlagen. Jedoch nicht das mini, sondern doch das “große” mit 16GB, WiFi+Cellular. Retina war letztendlich doch das was mir beim mini gefehlt hätte.
    Trotzdem ist das mini nicht ganz von der Einkaufsliste verbannt.
    Wenn 2013 im Nachfolger ein Retina-Display verbaut wird, werde ich wohl schwach.

    30. Nov 2012 | 21:00 Uhr | Kommentieren
  • Verus Votum

    Ist doch kein Wunder, dass das iPad 4 liegen bleibt. Vor 6 Monaten haben schließlich alle das fast gleiche Gerät – das iPad 3 – gekauft. Theoretische Leistungsverbesserungen kann man weder spüren, noch sehen, noch anfassen.

    Das iPad mIni besitzt noch keiner.

    01. Dez 2012 | 12:43 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


× 1 = vier

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Über dieses Formular könnt ihr direkt mit uns in Kontakt treten. Tipps, Gerüchte, Anregungen? Immer her damit.




Captcha: 5+1=? 

Facebook

Google+