T-Mobile USA verkauft ab 2013 das iPhone

06. Dez 2012 | 20:52 Uhr | 5 Kommentare

Während die Deutsche Telekom hierzulande seit 2007 an Bord ist und jahrelang das iPhone mit Vertrag exklusiv in Deutschland vertrieben hat, konnte T-Mobile USA bis dato keinen Vertrag mit Apple abschließen. Lange Zeit hielten sich Gerüchte, dass die US-Tochter der Telekom in Kürze das iPhone erhalten wird, nun ist es bald soweit.

Wie Telekom Chef Rene Obermann am heutigen Tag bekannt gegeben hat, wird T-Mobile USA ab 2013 das iPhone verkaufen. In der passenden Pressemitteilung heißt es

Außerdem haben T-Mobile USA und Apple vereinbart, im kommenden Jahr gemeinsam Produkte auf den Markt zu bringen.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

5 Kommentare

  • AppleFreak

    Mit welchem deutschen Netz könnte man die Telekom in den USA denn (von der Ausbreitung etc.) vergleichen ?

    06. Dez 2012 | 20:54 Uhr | Kommentieren
    • Konsti

      Hier eine Map der Netzabdeckung von T-Mobile in den USA: opensignal.com/network-coverage-maps/t-mobile-coverage-map.php

      06. Dez 2012 | 21:14 Uhr | Kommentieren
  • Master

    Mit O2

    06. Dez 2012 | 21:03 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    @Master danke

    06. Dez 2012 | 21:10 Uhr | Kommentieren
  • MarioWario

    Na eher mit Eplus vom Rang her – technisch sind sie die Nummer drei – in UMTS die Nummer eins (oft die schnellsten) – ein weiterer Nachteil: Nicht so verbreitet wie Verizon & AT&T, zudem fehlt die passende LTE Frequenz in den USA für T-Mobile.

    07. Dez 2012 | 0:33 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei × = 15

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>