Mediencenter: Speichert Musik, Fotos und Videos in der TelekomCloud

29. Dez 2012 | 11:01 Uhr | 4 Kommentare

Ist der Speicher eures iPhones immer sehr schnell gefüllt, sodass kein Platz für wichtige Medieninhalte bleibt? In einem solchen Fall empfehlen wir euch die Auslagerung entsprechender Daten in einen Online-Speicher. Besonders praktisch ist die TelekomCloud des Telekommunikationsunternehmens aus Bonn, die mithilfe der kostenfreien App Mediencenter bequem verwendet werden kann.

Das Telekom Mediencenter ermöglicht die ständige Verfügbarkeit von Fotos, Videos, Musik und vieler anderer Daten über die TelekomCloud. Gerade für iOS-Nutzer mit wenig Gerätespeicherplatz ist dies eine tolle Möglichkeit zur effizienteren Nutzung, denn wenn die Daten einmal online gespeichert wurden, ist der Zugriff mit dem Smartphone oder mit jedem anderen Computer komfortabel realisierbar.

Voraussetzung zur Verwendung der TelekomCloud ist ein Gratis-Account, den Ihr unter www.telekom.de/mediencenter einrichten könnt. Zum Start erhaltet Ihr 25 GB Speichervolumen, das uneingeschränkt verwendet werden kann, um Daten online abzulegen. Die Mediencenter-App bietet die Schnittstelle zur TelekomCloud, wobei die einzelnen Dateitypen in entsprechenden Ordnern gespeichert werden. Selbst ganze Playlisten sind ablegbar. Die App beinhaltet außerdem die Funktion des simplen Teilens bestimmter Daten mit Freunden und der Familie. Entertain-Kunden der Deutschen Telekom können zusätzlich gespeicherte Inhalte auf dem HD-Fernseher wiedergeben.

Mit dem neuesten Update auf Version 3.2 haben die Entwickler einige Features hinzugefügt und Schwachstellen korrigiert. So können nun mehrere Bilder und Videos gleichzeitig ausgewählt und hochgeladen werden. Gleiches gilt auch für Musikinhalte, die bequem in das Mediencenter portiert werden können. Innerhalb der App sind erstmals die Hochlade- und Speichervorgänge zu verfolgen, sodass beispielsweise ein Status zum Upload vorliegt. Das Mediencenter 3.2 läuft insgesamt deutlich stabiler als die Vorgängerversionen. Stark bemerkbar ist dies beim Videoplayer der App, der sehr gut optimiert wurde.

Fazit
Das Mediencenter der Telekom bietet eine einfache Möglichkeit, um Medieninhalte online abspeichern zu können. Besonders gut hat uns im Test der App die Sharing-Funktion sowie die einfache Bedienung der App gefallen. Der Up- und Download von Daten klappte sowohl mit dem iPhone als auch mit dem Mac perfekt, sodass wir euch zu einem Test der App raten können.

Kategorie: App Store

Tags:

4 Kommentare

  • Me

    Es wäre natürlich klasse, wenn das Datenvolumen zum Up- und Download von Dateien in die Cloud für Telekom Kunden nicht berechnet würde wie z.B. bei Liga Total. Oder ist das sogar so? Habe dazu nichts gefunden.

    29. Dez 2012 | 11:08 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      alles kostet , das ist ja der Witz .. Diese ganze Cloud Geschichte ist super
      als Backup , ansonsten hat sie nur einen Zweck – nämlich den User nochmals
      zu schröpfen und das in Zeiten in denen die Speicherkosten eigentlich lächerlich gering sind.. Nur Apple kassiert da halt auch schon ab , 100 Euro
      für 16GB mehr ?? , das ist doch unverschämt..

      29. Dez 2012 | 17:32 Uhr | Kommentieren
  • charlie

    Der Dienst ist für jeden kostenlos. 25 GB Online Speicher ist inklusive in der Free Version. Man muss nichtmal ein Telekom-Kunde sein, um das Mediencenter zu nutzen!

    29. Dez 2012 | 16:26 Uhr | Kommentieren
    • Eric

      Hallo , bitte einmal aufwachen ! :-)
      Datenvolumen/Internetverbindung ist auch kostenlos ?
      Genau so funktioniert doch das System , man bezahlt statt einmalig für
      mehr Speicher auf dem iPhone jeden Monat nochmals für den Trafic !

      30. Dez 2012 | 7:03 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>