Intel soll Set-Top-Box und Kabel-TV auf der CES in Las Vegas im Januar präsentieren

01. Jan 2013 | 10:30 Uhr | 0 Kommentare

Der Chiphersteller Intel plant die Einführung eines virtuellen Kabel-TV-Systems sowie einer Set-Top-Box. Laut TechCrunch steht die Präsentation dieser neuen Produkte bzw. Services kurz bevor. Innerhalb der Consumer Electronics Show, die Anfang Januar 2013 in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada stattfinden wird, sollen die Neuheiten erstmals enthüllt werden. Nachdem die Gerüchte rund um ein hochauflösendes TV-Gerät aus dem Hause Apple vor Kurzem immer stärker zunahmen, müssen die Kalifornier nun höchstwahrscheinlich mit einem neuen Konkurrenten im TV-Segment rechnen.

Unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Insider soll Intel nicht nur die entsprechende Hardware bereitstellen. Es existieren bereits durchdachte Pläne, um die notwendigen Lizenzverträge mit den regionalen TV-Gesellschaften abschließen zu können. Besonders mit diesem Punkt hatte Apple Gerüchten zufolge große Schwierigkeiten in der Vergangenheit, wenn es sich um die Realisierung eines sinnvollen TV-Angebots drehte.

Der TechCrunch-Journalist Josh Constine schreibt unter anderem, dass die Set-Top-Box in Kombination mit einem Abo-TV-Dienst auf den Markt kommen wird. Dies ermöglicht dem Kunden die Wahl des individuellen TV-Programms durch das Abo-Feature, sodass beispielsweise auch kostenpflichtige Live-Sportevents angeschaut werden können. Der 7. Januar 2013 gilt als der Termin, an dem die Präsentation auf der CES stattfinden soll.

Die Gerüchte rund um ein erstes vollwertiges TV-Gerät von Apple hielten sich bereits über Jahre hinweg, wobei das Unternehmen aus Cupertino mit der Set-Top-Box Apple TV den Weg zu ebnen versucht, ein ansprechendes TV-Programm für die Verbraucher realisieren zu können. Bereits das Wall Street Journal vermutete in einer aktuellen Meldung, dass Apple eine neue Generation der Set-Top-Box plant, die neben einer iOS-ähnlichen Nutzeroberfläche auch erweiterte Cloud-Funktionen bieten soll. Das Thema Live-on-Demand würde demnach immer stärker ins Zentrum rücken und zu einer der neuen Funktionen zählen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


4 − vier =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>