Überfall auf Apple Store Paris: Ware im Wert von mehr als 1 Millionen Euro entwendet

02. Jan 2013 | 8:33 Uhr | 8 Kommentare

Silvesterabend wurde der Apple Store Opéra in Paris Schauspiel eines Überfalls. Das Verbrechen fand gegen 21 Uhr und somit drei Stunden nach Ladenschuss statt. Vier bewaffnete und maskierte Täter konnten ersten Schätzungen zufolge eine Beute von mehr als 1 Millionen Euro erlangen.

Die vier Kriminellen sollen sich Zutritt zu dem Apple Store Opéra verschafft haben, indem sie einen Sicherheitsmann angegriffen und überwältig haben. Unter Vorhalt der Waffen ging es dann im Inneren des Ladenlokals weiter.

Die Beute wurde in einem in der Nähe geparkten Lieferwagen verstaut und abtransportiert. Im November letzten Jahres wurde ähnlich spektakulär zahlreiche iPad mini im Wert von 1,5 Millionen Dollar am Flughafen JFK in New York entwendet. (via)

Kategorie: Apple

---
Wollt ihr in Sachen Apple News auch zukünftig immer "up to date" sein? Dann folgt uns einfach auf Twitter oder klickt den "Gefällt mir" Button auf der Macerkopf Facebook Seite. Natürlich darf es auch ein +1 bei Google+ sein. Bei App.net sind wir auch vertreten.
---

8 Kommentare

  • swissberry

    …. ja, aber die Ware ist doch wertlos, oder sehe ich das falsch?

    02. Jan 2013 | 10:18 Uhr | Kommentieren
    • basher013

      Ja. Siehst du falsch. Alles, was von und für Apple ist, kann man immer gut verkaufen.
      Wenn jemand in einen Microsoftladen einbricht, wird er wohl eher die Möbel mitgehen lassen …

      02. Jan 2013 | 11:34 Uhr | Kommentieren
      • swissberry

        … noch Nachträglich alles Gute zu Deinen 16ten Geburtstag, vor 3 Tage.

        ;-)

        02. Jan 2013 | 12:44 Uhr | Kommentieren
    • Marc

      Ja genau! Apple Produkte sind wertlos… (Achtung Sarkasmus -> O.O)

      02. Jan 2013 | 13:59 Uhr | Kommentieren
      • swissberry

        …. Wertlos für ein Räuber !!!!

        02. Jan 2013 | 15:49 Uhr | Kommentieren
  • bobcar

    Ich weiß es nicht, würde aber auch vermuten das die Ware zum Verkauf wertlos sein könnte. Abhängig ob Apple die Serriennummern der Geräte gespeichert hat. Und und ja alle Geräte via iTunes genutzt werden…

    02. Jan 2013 | 11:59 Uhr | Kommentieren
  • Hehler

    Ja, genau, Apple-Produkte sind wertlos und erst wenn man Geld an Apple zahlt, dann schickt Apple die Chips zum Selbsteinbau los…
    *GehirnEinschalten*:
    Die vielen Geräte werden die Täter ja nicht zum Eigengebrauch geklaut haben, also ist es denen ja wohl egal, ob Apple die sperrt oder nicht…
    I. d. R. wird ein Käufer ja erst nach der Zahlung das Gerät aktivieren wollen…

    02. Jan 2013 | 16:41 Uhr | Kommentieren
    • Peter Müller

      Sobald die Gangster anfangen abzustossen, (oder was auch immer) dauert es keine 2 Wochen bis die Einlochen. Zwei haben schon ein iPhone privat aktiviert!!

      03. Jan 2013 | 9:35 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben + = 9

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Über dieses Formular könnt ihr direkt mit uns in Kontakt treten. Tipps, Gerüchte, Anregungen? Immer her damit.




Captcha: 1+3=?