Android ohne Wachstum in den USA, nur iPhone legt zu

19. Apr 2013 | 14:46 Uhr | 0 Kommentare

Smartphone-Verkäufe in den USA bei AT&T und Verizton Wirelss zeigen, dass Android-Smartphones keinerlei Wachstum verzeichnen. Das einzige Wachstum in den USA kommt vom iPhone.

evans_smartphones_usa

Analyst Benedict Evans hat sich den Smartphone-Verkäufen in den USA in den letzten Jahren gewidmet. Android kann in den USA nicht wirklich zulegen, zumindest nicht bei den beiden großen Mobilfunkanbeitern in den USA. Die in der Grafik genannte Bezeichnung “Other smart” beinhaltet alle anderen Smartphones, wird jedoch fast ausschließlich von Android-Smartphones bestimmt. Nur das iPhone kann Wachstumsraten verzeichnen.

Die eingebundene Grafik zeigt, dass es bei Android-Smartphones nahezu keine saisonalbedingten Käufe gibt. Kunden, die ein neues Smartphone benötigen und sich für ein Android-Smartphone entscheiden, ziehen los und kaufen ihr Gerät. Auch die Vorstellung neuer Flaggschiff Android-Smartphones haben kaum Auswirkungen und kannibalisieren nur andere Android-Smartphones, jedoch nicht das iPhone.

Der Grafik ist auch zu entnehmen, dass steigende iPhone-Verkäufe nicht zwangsläufig zu sinken Android Verkäufen führt. Auch hier scheinen beide Systeme keine Auswirkung aufeinander zu haben. Viele iPhone-Käufer verlängern ihre Verträge nach Ablauf der Mindestvertragslaufzeit und warten auf eine neue iPhone-Generation.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sechs + 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>