HP präsentiert MacBook Air Klon

| 17:44 Uhr | 27 Kommentare

Im vergangenen Jahr entschied sich Hewlett Packard dazu, das Design der hauseigenen “dünnen und leichten” Notebooks zu vereinheitlichen. Jedes Gerät sollte die gleichen Kurven, eine gleiche Tastatur, Touchpad, Gelenke etc. besitzen.

hp_mba_klon

In diesem Jahr will HP noch einen Schritt weiter gehen und laut CEO Meg Whitman eine einheitliche Designsprache bei allen Geräten an den Tag legen. Herausgekommen ist unter anderem das eingebundene HP Ultrabook. Denkt euch mal das HP Logo weg, irgendwie erinnert das Gerät an das MacBook Air. (via)

Kategorie: Mac

Tags: , ,

27 Kommentare

  • Sinan

    Mich erinnert es nur an Armseligkeit….. :(

    25. Mai 2013 | 17:49 Uhr | Kommentieren
  • ÄSZED

    Apple hat doch bestimmt Design Patente für das Air.
    Apple wird HP sicherlich verklagen.

    25. Mai 2013 | 17:58 Uhr | Kommentieren
    • Björn

      Apple sollte sich einen Gefallen tun und aufhören, Konkurrenten auf Basis von Patenten zu verklagen, sondern endlich wieder innovative Produkte herausbringen. Der neueste Prozess gegen Samsung ist doch einfach nur peinlich – 10 Jahre alte Patente ins Feld führen, auf deren Basis die Hälfte aller Internetseiten zur Illegalität verdammt werden könnten? Geht’s noch, Apple?!

      Ich erwarte hier von Apple eine 180-Grad-Wende, wollen sie wieder die Sympathien der Fans gewinnen!

      26. Mai 2013 | 19:23 Uhr | Kommentieren
  • HP

    Sehr cooles Teil. Ab wann kann man es kaufen??

    25. Mai 2013 | 18:33 Uhr | Kommentieren
  • Scrubs

    Mich erinnert das alles an Samsung, die kopieren auch alles….

    25. Mai 2013 | 18:35 Uhr | Kommentieren
    • karisma

      designtechnisch schaut das chromebook von google immernoch am besten aus. wobei eigendlich alles von google meist genial aussieht wie die nexus geräte.

      27. Mai 2013 | 6:26 Uhr | Kommentieren
  • Mario

    Ich habe HP immer sehr geschätzt und gelobt, doch das schockiert mich :O

    Das Hewlett Packard das nötig hat, hätte ich bis Dato nicht gedacht :(
    Sie sind doch alle gleich :/

    25. Mai 2013 | 19:11 Uhr | Kommentieren
  • Marco

    Es ist gemein. Apple testet das Design Jahre mit hohen Kosten und bringt dann das beste auf den Markt. Erinnert euch mal, keine SD Karte am iphone! Die ersten Klone hatten SD Karten, jetzt hat es auch kein Snartphone mehr. Die Usubility ist von Apple unter hohen kosten und Zeitaufwand durchgetestet. Das müsste mehr beschützt werden. In der Pharmaindustrie wo es im menschenleben geht regt sich keiner über Patentschutz auf.

    25. Mai 2013 | 19:11 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      mal wieder jemand der sich nicht auskennt mit den geräten ausserhalb der applewelt…

      25. Mai 2013 | 21:44 Uhr | Kommentieren
    • Andre

      1.) Deutsch lernen
      2.) Denken
      3.) Erfahrungen sammeln
      4.) auch mal die Schn… halten… wenn man nichts zu sagen hat…

      … hilft allen!

      27. Mai 2013 | 19:25 Uhr | Kommentieren
  • MarioWario

    So ein Drecks-Design und wieder mit dem umweltfeindlichen Aluminium – statt Magnesium und Carbon. Meg hätte auf ihre Vorgänger hören sollen und das PC Geschäft weitgehend einstampfen sollen (Server: ok – Retail PC: no). BTW HP war mal qualitativ weitaus vor Apple

    25. Mai 2013 | 20:33 Uhr | Kommentieren
  • Sinan

    –LIKE–
    @Marco

    25. Mai 2013 | 20:34 Uhr | Kommentieren
  • dizkodevil

    Wenn was kopiert wird muss ja das original ja gut sein. Deshalb kaufe ich Originale! Weil ich das Beste haben will !

    25. Mai 2013 | 20:59 Uhr | Kommentieren
    • Jabba

      dann darfst ja nicht allzu viel von apple kaufen… ;)

      25. Mai 2013 | 21:45 Uhr | Kommentieren
  • Mack

    Ha ha ha….

    25. Mai 2013 | 21:42 Uhr | Kommentieren
  • NoName

    Naja also so ähnlich finde ich das jetzt nicht… Der Deckel/Das Display wirkt billiger verarbeitet, auch etwas dick und der untere teil… Naja schon eher! Wobei eh alle Ultrabooks ähnlich aussehen.

    25. Mai 2013 | 21:52 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    LIKE

    25. Mai 2013 | 23:04 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Wie sich alle hier aufregen – ich finde es geil, was HP da auf den Markt wirft.

      27. Mai 2013 | 21:05 Uhr | Kommentieren
  • Domi

    Schon bissl arg ähnlich…

    26. Mai 2013 | 0:43 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Traurig.

    26. Mai 2013 | 3:25 Uhr | Kommentieren
  • Max

    Eigentlich ist es doch für Samsung üblich. Aber wie auch schon jemand anderes gesagt hat. HP wird bestimmt Design Rechte haben schließlich würde es ohne HP kein Apple geben. Und Apple´s Streite bringen ihnen sowieso nichts außer Ärger und Geld wovon Apple genug hat. Würde man Apple´s Vermögen in 500€ Noten übereinanderlegen. Dann würde das bestimmt locker 2 mal um die Welt reichen. Also an Geld mangelt es bei Apple nun wirklich nicht. Hoffe HP darf das Laptop raus bringen damit Ich mir dieses geile Teil für wenig Geld kaufen kann.

    26. Mai 2013 | 12:16 Uhr | Kommentieren
  • Oli

    Sieht zwar so aus, ist aber kein´s. Das wird man dann schon merken. Dennoch sehr armselig und irgendwie traurig…dass sich andere Firmen nicht mehr anders zu helfen wissen….

    26. Mai 2013 | 13:31 Uhr | Kommentieren
  • Jabba

    Warum ist es armselig, traurig oder ähnliches, wenn man fragen darf?
    Apple hat sich 2008(?) das Design schützen lassen, ja. Aber HP darf doch trotzdem diese keilförmige Bauform benutzen, wenn alles mit Apple geregelt ist. Für so blöde halte ich HP nicht… Und wenn das Patent nicht mehr gilt, ist es nicht armselig sondern einfach nur clever, wenn das Produkt sich dadurch besser verkaufen lässt.

    26. Mai 2013 | 17:35 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Es geht doch nicht um die Keilform…
      Sondern darum, dass das verdammte Teil insgesamt wie ein MacBook aussieht!

      27. Mai 2013 | 15:30 Uhr | Kommentieren
      • Alex

        Was ist so schlimm daran?

        27. Mai 2013 | 21:05 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        ich hätte ein “z.B.” vor “Keilform” schreiben sollen.
        So. Und trotzdem ist vllt alles rechtens und hier regen sich mal wieder alle umsonst auf. Regt euch ab.

        28. Mai 2013 | 8:23 Uhr | Kommentieren
  • dvaid

    Deswegen wird Apple nicht weniger macbooks verkaufen. Wer nen Apfel will, kauft sich einen. Viele kaufens sich ja nur wegen dem Namen/dem Apfel. Solange auf hp-Laptops kein Mac OS inklusive aller anderen Komponenten läuft, denk ich garnicht drüber nach, was anderes zu kaufen ;)

    26. Mai 2013 | 21:56 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


− fünf = 3

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>