iPhone 6 Konzept mit 3D Kamera und randlosem 4,8″ Display

27. Mai 2013 | 12:55 Uhr | 21 Kommentare

iphone6_konzept_3d

Jahr für Jahr fragen wir uns, welche Veränderungen Apple seiner neuen iPhone Generation spendieren wird. Beim “S” Modell setzt Apple auf ein gleichbleibendes Design und neue Komponenten unter der Haube, in dem entgegen gesetzten Jahren folgt zusätzlich ein Design-Update.

In diesem Jahr dürfte Apple das iPhone 5S vorstellen und dabei seiner Philosophie treu bleiben. Bei nahezu gleich bleibendem Design wird es unter der Haube einen neuen Prozessor, ein neues Kamerasystem, einen leistungsstärkeren LTE-Chip und möglicherweise einen Fingerabdrucksensor geben.

Beim iPhone 6 im kommenden Jahr wird es vermutlich wieder größere Änderungen geben. Hassan Cad hat sich Gedanken dazu gemacht, wie Apple das iPhone 6 ausstatten könnte. Ran Avni hat diese Vorstellungen in ein Video “gesteckt”.

Das iPhone 6 Konzept verfügt unter anderem über ein randloses 4,8″ Display, eine gebogene Vorderseite, eine 8MP Kamera und eine FaceTime HD Kamera mit 3,2MP. Apple könnte beim iPhone 6, genau so wie das HTC Evo 3D und LG Optimus 3G, auf eine 3D Kamera setzen. (via)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

21 Kommentare

  • Mike

    *GÄÄÄHHNNN*

    27. Mai 2013 | 13:45 Uhr | Kommentieren
  • nessaiy

    das gebogene display sieht echt scheiße aus.

    27. Mai 2013 | 13:52 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    YES PLEASE! Aber die Ecken finde ich zu abgerundet.

    27. Mai 2013 | 13:52 Uhr | Kommentieren
  • elbdocks

    Ein größeres, weitgehend randloses Display sowie ein dünneres Gehäuse sind logische, fast zwingende Schritte. Das Beibehalten des runden Startbutton sowie der empfindlichen Kanten sind es jedoch nicht. Auch etwas mehr Mut zur Innovation im Design sollte man Apple wünschen. Das skizzierte Design stünde einem iPhone 5s ganz gut, für ein iPhone 6 wäre dies ein Geschenk an Samsung.

    27. Mai 2013 | 14:00 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Startbutton?

      28. Mai 2013 | 8:22 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Stell dich nicht so dumm!

        28. Mai 2013 | 19:49 Uhr | Kommentieren
        • elbdocks

          Naja, natürlich Home-Button.

          28. Mai 2013 | 22:21 Uhr | Kommentieren
  • dc1

    - gebogene Display: liegt möglicherweise besser in der Hand, ästhetisch ist es aber nicht, finde ich.
    – extrem dünn: das ist ja fast schon Checkkarten-Dicke. Zu dünn ist unhandlich und viel zu problematisch für den Akku (kein Platz für ausreichend großen Akku)
    – randlos: wie soll ich das anfassen? ein Teil des Bildes wäre ja dann durch meine dicken Hände verdeckt, einen Bumper kann ich auch nicht anbringen. Einen kleinen Rand möchte ich bitte behalten.

    27. Mai 2013 | 15:21 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Wenn ein Teil des Bildes durch deine dicken Hände verdeckt werden, würde ich dir eine Diät aus der Brigitte empfehlen.

      28. Mai 2013 | 8:25 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Und ich empfehle dir ein Hirn!

        28. Mai 2013 | 19:50 Uhr | Kommentieren
  • Apfel-esser

    Für was brauche ich eine 3D Kamera???
    Ich kann mir nicht vorstellen, was das gekrümmte Glas bringen soll.- Einfach damit es ich ein bischen vom iPhone 5 abhebt? Das Design ist ja fast das selbe.

    27. Mai 2013 | 16:48 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Für was man eine 3D Kamera braucht?
      Für 3D Bilder und 3D Videos! -.-

      28. Mai 2013 | 8:22 Uhr | Kommentieren
      • Jabba

        Und was bringts? Nix. Zum Glück ebbt der Blödsinns-Hype schon lange wieder ab

        28. Mai 2013 | 20:17 Uhr | Kommentieren
  • Benne

    Warum ein gebogenes Display ?
    Was bringt uns das?
    …Schrott !

    27. Mai 2013 | 17:16 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Weniger Reflektionen.

      28. Mai 2013 | 8:23 Uhr | Kommentieren
  • stabilis

    Ein randloses Device kann man nicht in der Hand halten da man immer mit der Hand in der das Device liegt gleichzeitig die Touchfläche berührt. Fertig!
    Beim Galay S4 ist das bereits der Fall – melden einige Leute im Web bereits!

    27. Mai 2013 | 18:47 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Das Problem hat Apple bereits beim iPad mini gelöst!

      28. Mai 2013 | 8:23 Uhr | Kommentieren
      • Name

        Dann bist du blind!
        Bei iPad Mini gibt es immer noch einen kleinen Rand.

        28. Mai 2013 | 13:45 Uhr | Kommentieren
        • Jabba

          Aber es wurde das Problem mit dem unbeabsichtigten berühren gelöst. Es wird erkannt, ob der Handballen mit Absicht oder aus versehen auf dem Tab liegt.

          28. Mai 2013 | 19:53 Uhr | Kommentieren
    • elbdocks

      Außerdem bedeutet es ja nicht, wenn man im Design den Rand versteckt, dass nicht aus “technischen” Gründen ein reduzierter Displayrand erhalten bleibt.

      28. Mai 2013 | 22:24 Uhr | Kommentieren
  • kugelpolierer

    So eine krumme Gurke ist ein absolutes NoGo

    28. Mai 2013 | 22:30 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 × = vierzig

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>