Canary will Sicherheit der eigenen Vier-Wände erhöhen

22. Jul 2013 | 19:10 Uhr | 2 Kommentare

canary1

Das New Yorker Startup Canary will auf einfache und vor allem erschwingliche Art und Weise die Sicherheit der eigenen Vier-Wände erhöhen. Jeder, der ein iPhone oder iPad bedienen kann, soll in der Lage sein, Canary zu installieren und zu konfigurieren.

Bei Canary handelt es sich um eine schlicht gehaltene kleine Box, für die Kunden 199 Dollar auf den Tisch legen müssen. Das Gerät beinhaltet zahlreiche Sensoren, die die Sicherheit des eigenen Zuhauses erhöhen soll. Mit der integrierten 720p Kamera und dem zugehörigen WiFi-Anschluss können Anwender weltweit auf das Kamerabild zugreifen. Auch ein Nachtsichtmodus der Kamera ist verfügbar.

Canary verfügt darüberhinaus über einen Bewegungssensor, ein Mikrofon, sowie Sensoren für die Temperatur, Luftfeuchtigkeit und die Luftqualität. Genau wie Nest lernt auch Canary die Gewohnheiten seines Anwenders und meldet Abweichungen und besondere Ereignisse.

Gibt es unübliche Bewegungen im Haus? Brennt es und die Temperatur steigt schlagartig an? Bemerkt Canary etwas außergewöhnliches, so erhalten Anwender die zugehörige Push-Benachrichtigung auf ihr iOS-Gerät.

canary2

Canary CEO Adam Sager verspricht, dass Canary innerhalb von nur 30 Sekunden installiert ist. Die Erstinstallation erfolgt über eine Verbindung mit dem Kopfhöreranschluss, abschließend können Anwender alles weitere über die zugehörige App konfigurieren. Ab Anfang 2014 soll das Gerät im Handel erhätlich sein. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

2 Kommentare

  • Frog

    Habt Ihr auch einen Link zu deren Webseite?

    23. Jul 2013 | 9:15 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


drei + 3 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>