Arundo – iPad Notitzblock mit Multitasking-Funktion

| 15:02 Uhr | 0 Kommentare

Eines der wichtigsten Werkzeuge im Studium oder bei der Arbeit sind Notizbücher. Keinem anderen Hilfsmittel gelingt es besser den wachsenden Zettelberg zu minimieren. Ein Blick in den App Store zeigt die großen Ambitionen der Entwickler, eine digitale Alternative anzubieten. Leider leiden viele Umsetzungen an einer mangelnden Übersichtlichkeit und einer umständlichen Bedienung, so dass nur schwer ein zügiger Arbeitsfluss entsteht. Letztendlich ist die traditionelle Papierversion oft schneller als die Bedienung mit dem iPad.

Heute schauen wir uns einen Vertreter der digitalen Notizbücher an, der mit Multitasking, PDF Funktionalität und ausgeklügelten Modulen verspricht, den Uni- und Arbeitsalltag zu vereinfachen. Ob die kostenlose iPad App “Arundo – Notizen, Arbeitsumgebung & PDF-Annotation“ hält was sie verspricht, erfahrt ihr in unserer heutigen App Vorstellung.

arundo 1

 

Die Arbeitsumgebung

Die Priorität einer Notiz-App, sollte stets die Effizienz darstellen. Dies beinhalten eine gute Bedienung und eine übersichtliche Arbeitsumgebung. In beiden Punkten kann Arundo gleich zu Beginn überzeugen. Obwohl die Funktionen der App vielseitig sind, gelingt es den Entwicklern durch eine geordnete Struktur die Nutzer nicht zu überfordern. Ein einfacher Druck auf dem bildhaft dargestellten Schreibtisch, zeigt den Arbeitsbereich. Dieser beinhaltet alle benötigten Werkzeuge, wie Stift, Textmarker oder Löschwerkzeug. Anstatt die Mitschriften und Entwürfe mit der Tastatur zu schreiben, werden die Eingaben mit dem Finger oder einem Touch-Stift handschriftlich vorgenommen. Dies dient dem zügigen Arbeiten mit der App und verleiht dem digitalen Buch eine persönliche Note.

arundo 2

 

Mit Modulen zum perfekten Arbeitsfluss

Doch worin unterscheidet sich Arundo von den gängigen App Store Mitbewerbern? Der iPad-Notizblock bietet praktische Zusatzmodule, die schnell über entsprechende Symbole aufgerufen werden können. Mit den Helfern werden die Mitschriften mit einem Browser, Mind-Maps, Aufgaben-Erinnerungen oder Lernkarten erfolgreich aufgewertet. Nicht alle Module sind in der kostenlosen App aktiviert. Über eine In-App-Kauf Option können diese freigeschlatet werden. Damit man sich zuvor ein besseres Bild von der Zusatzfunktion machen kann, bietet Arundo die Möglichkeit einer 14-tägigen Testphase verschiedener Module an. Weiterhin beherrscht Arundo die Darstellung und Annotation von PDF Dateien.

Bereits mit der kostenlosen Grundversion ist ein gutes Arbeiten möglich. Das Note-Modul, der ConnectionManager, der Taschenrechner und weitere Funktionen sind hier bereits vorhanden. Wer die Zusatzfunktionen verwenden möchte, kann diese für jeweils 3,59 Euro freischalten.

Zur Zeit sind folgende Zusatzfunktion erhältlich:

  • Tasks: u.a. Aufgaben, Kategorien, Prioritäten, Stichdaten, Reminder
  • MindMaps: u.a. farbige Knoten, Beziehungen zwischen Knoten, Vollbildmodus
  • Browser: u.a. mehrere Tabs, Lesezeichen, Verlauf, Vollbildmodus
  • FlashCards: u.a. geschriebene Lernkarten, Tags, Langzeit- und Zufallsabfrage, Statistiken

Wer alle Funktionen benötigt, spart 4,37 Euro und zahlt für das Komplett-Paket 9,99 Euro.

arundo 3

 

Multitasking

Der Clou bei der Verwendung der Module, ist das Multitasking. Durch dieses erhalten wir bereits einen Vorgeschmack auf Apples nachgesagten Multitasking-Ambitionen. Ist ein Modul aktiviert, teilt sich der Bildschirm und eines der Zusatz-Module, wie z.B. Taschenrechner, Browser oder Mind-Map, stehen parallel zur Notizfläche zur Verfügung. Dabei ist die Darstellung übersichtlich und der Wechsel nahtlos umgesetzt.

arundo 4

 

Informationsverlinkung

Eine umfangreiche Sammlung an Notizen wird nicht nur in der Papierform schnell unübersichtlich. Damit das Studium der Niederschrift nicht zu einer langen Suche nach einzelnen Passagen ausartet, kann mit dem ConnectionManager ein Link-System verwendet werden. Die frei wählbaren Ankerpunkte können innerhalb der Notizen erstellt werden und verweisen auf einen gewünschten Abschnitt. Das System ist besonders bei umfangreichen Unterlagen vorteilhaft und erleichtert die Verwendung der App.

Fazit

Wir sind von Arundos digitalen Arbeitsumgebung überzeugt. Das Notieren und Arbeiten mit der App gelingt problemlos und die Verwendung von Zusatz-Modulen wertet unsere Handschrift-Notizen auf. Besonders praktisch fanden wir das gut umgesetzte Multitasking, welches trotz geteiltem Bildschirm, nicht die Übersicht störend einschränkt.

Arundo – Notizen, Arbeitsumgebung & PDF-Annotation“ ist kostenlos im App Store für das iPad erhältlich und benötigt iOS 6.0 oder eine neuere Version.

Kategorie: App Store

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.