iPhone 6: Vorbestellungen in China bei knapp 5 Millionen Geräten

| 7:55 Uhr | 2 Kommentare

Die Vorbestellungen für iPhone 6 und iPhone 6 Plus schießen weiter in die Höhe. In China liegen sie bei 4,85 Millionen, wie die Website JD.com am Samstag meldete.

vorbestellungen china

Bei allen drei großen chinesischen Mobilfunkanbietern, bei China Mobile, China Telecom und China Unicom, wird das iPhone 6 ab dem 17. Oktober erhältlich sein. Alle drei sind auch gleichzeitig in den Prozess der Vorbestellungen gestartet, wenngleich zunächst geplant war, damit erst am 10. Oktober, eine Woche vor Verkaufsstart, zu beginnen. Unterdessen werden die begehrten Smartphones auf dem Schwarzmarkt für vielfach höhere Preise gehandelt.

Nach sechs Stunden könnten in China bereits 2 Millionen iPhone 6 (Plus) Reservierungen entgegen genommen werden. Nach den ersten 24 Stunden lag die Zahl bereits bei 4 Millionen und nun soll es mit 4,85 Millionen bereits knapp 5 Millionen Reservierungen sein. Anwender in China sind dafür bekannt, große Displaygrößen zu bevorzugen. Von daher scheint sowohl das 4,7″ als auch 5,5″ Modell in China besonders beliebt zu sein. Dies spiegelt sich in den Vorbestellungen wieder.

Mit der ersten Welle an iPhone 6 Vorbestellungen (unter anderem USA, Deutschland und Großbritannien) registrierte Apple ebenfalls einen Rekord: Nach nur 24 Stunden war die Marke von vier Millionen reservierten Geräten bereits erreicht. Nach dem Ende des ersten Verkaufswochenendes konnte Apple ganze zehn Millionen verkaufte iPhones melden. Hierzulande lässt sich das iPhone 6 mit Vertrag über die Mobilfunkprovider Deutsche Telekom, Vodafone und o2 kaufen. Zudem könnt ihr das iPhone 6 ohne Vertrag über den Apple Online Store bestellen. (via)

2 Kommentare

  • Paul

    Ihr habt keine Kontrolle über die Werbung, die auf eurer Seite geschaltet wird, oder? Denn ihr habt da Samsung Werbung… :/

    06. Okt 2014 | 8:04 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    Welche Firma ist für Samsung die größte Konkurrenz? Apple. Auf einer Apple Seite Werbung zu schalten ist nur zu verständlich. Schön finde ich es persönlich nicht, aber schließlich geht es um’s Geld und Einnahmen.

    06. Okt 2014 | 13:27 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.