Steve Jobs Film: Universal übernimmt von Sony, Michael Fassbender in der Hauptrolle

| 13:32 Uhr | 0 Kommentare

Vor knapp einer Woche wurde bekannt, dass Sony die Arbeiten an der offiziellen Steve Jobs Verfilmung einstellen wird. Sony hatte kein glückliches Händchen und es in den letzten Jahren nicht geschafft, die Hauptrolle zu übernehmen. Dies bedeutet jedoch nicht gleichzeitig das Aus des Films. Universal springt als Filmstudio ein und übernimmt von Sony.

universal_studios

Wie bereits in der vergangenen Woche gemunkelt, hat Universal Studios die Filmrechte an der Steve Jobs Biografie nach dem Drehbuch von Aaron Sorkin von Sony gekauft. So berichten es verschiedene Medien übereinstimmend. Die offizielle Steve Jobs Biografie stammt von Walter Isaacson, der zu Lebzeiten von Steve Jobs zahlreiche Interviews mit dem Apple Mitbegründer führte.

Wie The Hollywood Reporter berichtet, hat Universal Studios 30 Millionen Dollar für die Filmrechte auf den Tisch gelegt. Zumidnest der Start für Universal scheint geglückt. Mit Michael Fassbender, so wie bereits gemutmaßt, wurde die Hauptrolle als Steve Jobs bereits besetzt.

Der Steve Jobs Film soll insgesamt drei Szenen zu je 30 Minuten zeigen, in denen der Original Macintosh, NeXT sowie der iPod thematisiert werden soll. Auch Jobs Tochter Lisa soll eine entscheidende Rollen in dem Film spielen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *