Prognose: 26 Millionen verkaufte Apple Watch in 2015

| 7:43 Uhr | 6 Kommentare

Die Investmentfirma J.P. Morgan geht davon aus, dass Apple im ersten Verkaufsjahr der Apple Watch über 26 Millionen Geräte absetzen wird. Anhand dieser Schätzung wurden das Preisziel für die Apple-Aktie auf 145 Dollar und der voraussichtliche Gewinn pro Aktie auf 9,21 Dollar angehoben.

apple watches

Der JP Morgan-Analyst Rod Hall hatte im vergangenen Dezember noch ein niedrigeres Preisziel vorgeschlagen. Damals waren es 140 US-Dollar gewesen. Nun aber gab JP Morgan zum ersten Mal eine Schätzung der Verkäufszahl der Apple Watch heraus: 26,3 Millionen Einheiten könnten bis Ende 2015 abgesetzt werden. Vor allem die daraus errechneten Gewinne dürften den Analysten zur Anhebung des Preisziels bewogen haben.

Analyst: 26 von 400 Millionen möglichen Kunden greifen im ersten Jahr zu

Hall geht für das erste Quartal 2015 von insgesamt 400 Millionen potenziellen Kunden aus, die sich für die Apple Watch interessieren könnten. Die Markteinführung des Geräts steht kurz bevor. Einschränkend dürfte sich allerdings der Umstand ausgewirkt haben, dass die Apple Watch ein iPhone 5 oder neuer voraussetzt.

prognose jp morgan

Der Analyst weist aber darauf hin, dass seine Prognose vage ist. Es müsse sich erst noch zeigen, welche Modelle – und damit auch welche Preisklasse – die Kunden vorziehen werden. Bisher nimmt Hall an, dass eine überwältigende Mehrheit von 95 Prozent der Käufer zur Sport-Variante greifen werden. Sollten die Edelstahl- oder die Gold-Variante mehr als die übrigen fünf Prozent der Verkäufe ausmachen, müsste er seine Analyse anpassen.

Nach dem ersten Verkaufsjahr sollen die Verkäufe 2016 noch einmal anziehen und bis Jahresende 13 Prozent der möglichen iPhone-Besitzer erreichen.

Aktie auf Rekordhoch

Die aktuelle Kursentwicklung der Apple-Aktie – erst am gestrigen Mittwoch wurde ein neuer Allzeitrekord aufgestellt – passt ganz gut zu Halls am Mittwoch veröffentlichter Prognose. (via)

6 Kommentare

  • Alexander

    Ehrlich? für den Preis so ein Nerd Teil am Handgelenk und dann jeden Tag laden? Was mache ich, wenn ich mal ’ne Nacht nicht heimkomme? Eine zweite Kaufen? Immer das Ladegrät mitschleppen. Ich sehe schon die zweite Wall-Hugger- Reklame vor Augen.

    Zur Not können Sie ja die nicht verkauften Einheiten in der Wüste vergraben.

    12. Feb 2015 | 11:07 Uhr | Kommentieren
    • resomax

      Zur Not können sie ja deine Ratschläge in der Wüste vergraben, da gehören die nämlich hin!

      12. Feb 2015 | 13:27 Uhr | Kommentieren
      • Alexander

        Wieso? Apple hat doch Erfahrung damit seine Flops in der Wüste zu vergraben. Naja, es war eine Müllhalde, aber verbuddelt ist verbuddelt.

        12. Feb 2015 | 20:01 Uhr | Kommentieren
  • GreeneyeS

    Die AppleWatch wurde im vergangenen September vorgestellt und die Entwicklung war noch nicht abgeschlossen.
    Wer sagt uns dass Apple nicht eine Überraschung parat hält?
    Abwarten und Tee trinken 🙂

    12. Feb 2015 | 11:17 Uhr | Kommentieren
    • NKTHEK

      19 Stunden Akku Laufzeit laut Apples CEO, da man die ja nicht dauern nutzen wird, kann wird die nicht so schnell leer gehen, glaub 24h wird der Akku locker halten solange man nicht Stundenlang damit rumspielt

      12. Feb 2015 | 17:10 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Ich glaube das es eine berechtigte Kritik ist wenn Leute die kurze Betriebszeit als negative Eigenschaft sehen.

    Aber das hat die meisten auch nicht davon abgehalten ein Smartphone zu kaufen und täglich zu nutzen, obwohl die alten Handys Tage oder Wochen durchgehalten haben.

    Die Art wie die Kunden diese Uhr nutzen wird eine andere sein. Wenn der Akku versagt haben wir immer noch das Smartphone.

    Ich glaube die Apple Watch wird ein noch größerer Erfolg das alle glauben.

    12. Feb 2015 | 17:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.