SmartGlass und Co.: Wie nützlich sind Companion Apps für Spielkonsolen?

| 22:34 Uhr | 0 Kommentare

Microsoft und Sony haben ihrer aktuelle Konsolen-Generation mittlerweile etabliert. Mit zurzeit 12,1 Millionen verkauften Xbox One und gar 21,4 Millionen Playstation 4 haben die Entertainment Systeme in vielen Wohnzimmern ihr neues zu Hause gefunden. Ein Ziel der Hersteller ist die ständige Verbindung zum Spieler, auch wenn dieser nicht im besagtem Wohnzimmer den Controller in der Hand hält. Diese Aufgabe sollen sogenannte Companion Apps übernehmen. Diese ständigen Begleiter verbinden sich mit dem Nutzer-Konto und können fortan, verschiedene Funktionen auf das Smartphone, Tablet oder sogar PC weiterleiten. Doch auch eine Unterstützung vor dem heimischen Fernseher, wollen die neuen Begleiter bieten und erweitern den Bildschirm auf Smartphones und Tablets.

Companion Apps

Ob Chat-Funktionen, virtuelle Tastaturen und Streaming-Fähigkeiten, in der Praxis überzeugen können, erfahrt ihr heute in unserem Ausflug in die Welten von Sony und Microsoft, inklusive einem kleinen Abstecher bei Nintendos Wii U.

Der Platzhirsch mit der besten App?

Sony scheint mit dem erfolgreichen Playstation 4 Start schon das Rennen für diese Generation für sich entschieden zu haben. Wie sieht es mit der Companion App des japanischen Unternehmens aus? Auf dem ersten Blick bietet die PlayStation App  einen guten Umfang.

ps4_app

Ein Neuigkeiten-Bereich zeigt alle Aktivitäten der Freunde. So erfahren wir, wer ein Gameplay-Video geteilt hat oder einen besonderen Erfolg erspielt hat. Passend hierzu finden wir im Freundesbereich nähere Informationen zu den Mitspielern und können Chats starten, sowie neue Freundesanfragen verwalten.

Praktisch wird es, wenn die App mit einer Playstation 4 verbunden wird. Haben die beiden Geräte sich miteinander bekannt gemacht, können anschließend Bedienelemente von der App aus gesteuert werden. Auch eine virtuelle Tastatur erleichtert die Eingabe von längeren Texten. Ein Ersatz für einen Controller ist die Companion App jedoch nicht. Tipp: Wer es bevorzugt mit dem Controller Texte einzugeben, sollte einmal bei der Eingabe, den rechten Stick (R3) eindrücken. Nun übernehmen die Bewegungssensoren eine Cursorfunktion.

Von Spielen selten unterstützt, aber durchaus spaßig ist die Second Screen-Funktion. Mit der Erweiterung des TV Bildschirms, können beispielsweise Landkarten, alternative Kameraperspektiven oder Inventaransichten auf das zusätzliche Display gestreamt werden. Apropos Streamen: Ein Feature, was Sony Smartphones und der Playstation Vita vorbehalten bleibt, ist das Remote Play, mit dessen Hilfe der Spieleinhalt gespiegelt wird und gesteuert werden kann.

Ansonsten bietet die App Links zu dem Playstation Store und zu dem Livestreaming-Angebot von Twitch und Ustream. Falls ihr noch das passende Smartphone für das Zusammenspiel mit der App sucht, dann werft einen blickt bei den aktuellen Angeboten auf deinhandy.de vorbei.

Der Klassenprimus

smartglass

Microsoft zeigt sich als große Softwarefirma besonders motiviert und konzipiert seine App mit vielen Funktionen, die ständig weiterentwickelt werden. Wie die Playstation App, bietet auch SmartGlass ein Freunde-Management, erweiterte Steuerelemente und Second Screen Funktionalitäten. Darüber hinaus ermöglicht ein Store den Einkauf von neuen Spielen über die App.

Im Ursprung als All-in-One Konsole geplant, bieten die Redmonder auch einen TV-Guide, der mit der Xbox One Informationen austauscht. Interessant ist eine Streaming-Funktion für TV Inhalte, die jedoch einen separat erhältlichen TV-Tuner voraussetzt. Mit dem digitalen TV Tuner kann natürlich auch direkt an der Xbox One das TV Programm empfangen werden.

smartglass_got

Bis jetzt größtenteils nur in den USA verfügbar, ist eine Erweiterung für TV Serien. Mit SmartGlass erhalten wie z.B. bei Game of Thrones Zusatzinformationen zu Schauspielern oder erfahren, wo sich die Protagonisten gerade in den Sieben Königslanden befinden.

Microsoft hat mit der Begleiter-App noch viel vor und zeigt dies auch mit der geplanten Windows 10 Integration, die u.a. ein Streaming von Xbox One Inhalten für die Windows 10 App erlauben wird.

Über den Bildschirm hinaus und noch viel weiter

Zusammengefasst erledigen beide Companion Apps der aktuellen Konsolen-Generation ihre Aufgabe zufriedenstellend. Microsoft hat mit der umfangreichen SmartGlass Umsetzung die virtuelle Nase vorne und lässt auf weitere Funktionen hoffen.

singstar

Zusätzlich bieten Spiele wie Watch Dogs oder Assassins Creed auf beiden Konsolen eigene Companion Apps, die den Bildschirm erweitern oder sogar Zusatzhardware ersetzen. Besonders praktisch ist beispielsweise die Singstar App, die das iPhone in ein Mikrofon für den nächsten Auftritt verwandelt.

Das Miiverse

Zum Abschluss wagen wir auch einen Blick auf Nintendos Umsetzung. Diese hinterlässt derweil jedoch einen faden Eindruck. Von den einst so ambitionierten Smartphone und Tablet Kompatibilität ist leider nicht viel übrig geblieben. Lediglich die Community-Plattform Miiverse kann derzeit über eine Webseite besucht werden.

Nintendo könnte jedoch mit dem angekündigten Smartphone-Spiele Einstieg die Bemühungen erhöhen, um sich auf dem Markt zu etablieren. Schenkt man den aktuellen Gerüchten glauben, wird auch die geplante Konsole mit dem Projektnamen NX, einen stärkeren Fokus auf die Smartphone-Integration bieten.

Die PlayStation App und SmartGlass sind im App Store für iPhone, iPad und iPod touch erhältlich.

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *