Apple Pay: Bonusprogramm zur WWDC erwartet

| 11:15 Uhr | 1 Kommentar

Seid gestern ist offiziell, dass Apple am 08. Juni 2015 ab 19:00 Uhr (deutscher Zeit) zur zweiten Keynote des Jahres lädt. In erster Linie wird Apple über iOS und OS X sprechen. Darüberhinaus werden jedoch auch noch weitere Themen erwartet. Eins dieser „anderen“ Themen scheint Apple Pay zu sein.

applepaytouchid

Bonusprogramm für Apple Pay geplant

Wie die New York Times berichtet, hält Apple einige Neuerungen rund um Apple Pay zur WWDC bereit. Zwei mit der Materie vertrauten Personen haben den US-Kollegen verraten, dass Apple ein Bonusprogramm für Apple Pay einführen möchte.

Apple is preparing to announce details about enhancements to Apple Pay at its software conference next month. Those include a rewards program for the mobile wallet service, said two people briefed on the product.

Weitere Details rund um das Bonusprogramm bleibt uns die NYT allerdings schuldig. Es ist nicht das erste Mal, dass dieses Gerücht auftaucht. So hieß es bereits im vergangenen Jahr mehrmals (hier und dort), dass Apple ein Bonusprogramm für Apple Pay vorbereitet. Wie das Ganze umgesetzt wird, bleibt jedoch abzuwarten.

Google arbeitet an Android Pay

Darüberhinaus heißt es in dem Bericht, dass auch Google zur Google I/O Neuerungen rund um das mobile Bezahlen bekannt gibt. Android Pay soll es Händlern ermöglichen, Kreditkartenzahlungen aus mobilen Apps zu akzeptieren. Ein Bonusprogramm kann ebenso integriert werden. Google Wallet, ein Service, bei dem sich Anwender gegenseitig Geld schicken können, soll ebenfalls aufgebohrt werden.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • mapple

    Schön wäre, wenn es mal Anhaltspunkte geben würde, wann ApplePay „endlich“ in Deutschland erscheint. Verstehe nicht, woran es noch hapert, die Technik steht ja längst.

    Die notwendigen Verträge und Absprachen mit den Banken können doch nicht so kompliziert sein? Die meisten haben beim Start auch schon ihr Interesse für eine Kooperation bekundet..

    28. Mai 2015 | 15:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *