MacBook Pro: neue Broadwell Quad-Core Prozessoren angekündigt, wartet Apple auf Skylake?

| 19:14 Uhr | 3 Kommentare

Ende März hat Apple etwas überraschend das neue 15 Zoll MacBook Pro mit Retina Display vorgestellt. Unter anderem setzt Apple bei diesem Gerät auf ein neues Force Touch Trackpad, schnellere SSD, eine neue Grafikeinheit sowie längere Akkulaufzeiten. Im März dieses Jahres aktualisierte Apple bereits das 13“ Modell. Dem kleineren Retina MacBook Pro spendierte Apple zusätzlich die aktuellen Intel Broadwell CPUs, beim 15 Zoll MacBook Pro kommen nach wie vor Intel Haswell CPUs zum Einsatz.

Intel stellt Broadwell Quad-Core Prozessoren vor

broadwell_quadcore

Der Grund dafür ist ganz einfach. Zum Zeitpunkt an dem Apple die neuen 15 Zoll Retina MacBook Pro vorgestellt hat, gab es noch keine adaquaten Broadwell Prozessoren für das Gerät. Diese hat Intel nun im Rahmen der Computex 2015 angekündigt. Intel hat verschiedene Quad-Core Broadwell-CPUs für Notebooks und Desktop-Computer vorgestellt. Für das 15 Zoll MacBook Pro würden sich unter anderem der i7-5950HQ, i7-5850HQ und i7-5750HQ eignen. Die Prozessorgeschwindigkeit liegt zwischen 2,5GHz und 2,9GHz und bei allen drei genannten Prozessoren kommen Intel Iris Pro Graphics 6200 Grafikkarten zum Einsatz.

Die genannten Intel Broadwell-Chips (fünfte Generation) sollen ab Juli oder August verfügbar sein. Apple hingegen entschied sich, im letzten Monat ein neues 15 Zoll MacBook Pro mit Retina Display mit Haswell Prozessoren (vierte Generation) auf den Markt zu bringen.

Irgendetwas muss Apple dazu bewogen haben, so vorzugehen. Bereits gestern hatten wir unsere Vermutung bereits geäußert und diese möchten wir noch einmal bekräftigen. Wir gehen davon aus, dass Apple auf Broadwell-Prozessoren beim 15 Zoll MacBook Pro mit Retina Display komplett verzichten wird. Stattdessen könnte Apple direkt auf die Skylake-Chips setzen und Thunderbolt 3 mit USB-C verbauen. Wir haben die Hoffnung, dass dies noch in diesem Jahr angekündigt wird.

Kategorie: Mac

Tags: , ,

3 Kommentare

  • Gast

    Hoffentlich wartet Apple bis zum Herbst 2015..
    Skylake ist viel schneller , hat bessere Speicherzuteilung
    kann DDR3+4 und braucht deutlich weniger Strom.
    Dann noch TB3 , USB-C und ferig ist das perfekte MBP.
    Auch für den iMac sollte Apple auf Skylake warten.

    03. Jun 2015 | 19:59 Uhr | Kommentieren
    • Jano

      Herbst 2015 neue Retina Macbooks mit Skylake, darauf freue ich mich.

      03. Jun 2015 | 20:21 Uhr | Kommentieren
      • Gast

        oder iMac
        Ich träume mal — 31-34″ Retina (5k), bis zu 2 Skylake Prozessoren ,
        neue AMD Radeon R9 390, TB3 und USB-C,
        DDR4 Ram , PCIexpress ahhhh und und
        ups aufgewacht , ach wär das schön.

        04. Jun 2015 | 17:59 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *