Bose stellt SoundLink Mini II vor

| 10:44 Uhr | 9 Kommentare

Wir glauben, dass wir uns nicht zu sehr aus dem Fenster lehnen, wenn wir behaupten, dass sich der Bose SoundLink Mini in den letzten Jahren zu einem sehr beliebten tragbaren Bluetooth-Lautsprecher gemausert hat. Vor einiger Zeit haben wir uns intensiver mit dem Gerät beschäftigt und einen entsprechenden Testbericht veröffentlicht. Der Bose SoundLink Mini (1. Generation) konnte und klanglich voll und ganz überzeugen. Es ist schon beeindrucken, was für ein Sound aus so einem kleinen Gehäuse hervorkommt. Nun stellt Bose den SoundLink Mini II vor und wir sagen euch, an welchen Ecken und Kanten der Hersteller das Gerät weiterentwickelt hat.

bose_soundlink_mini2

Bose präsentiert SoundLink Mini II

Bose hat das Rad bei der zweiten SoundLink Mini Generation sicherlich nicht neu erfunden. Wir finden jedoch, dass der Hersteller das Gerät punktuell verbessern konnte. Sowohl beim Funktionsumfang als auch bei der Mobilität konnte der Bluetooth-Lautsprecher zulegen.

bose_soundlink_mini2_2

Der SoundLink Mini II verfügt über eine integrierte Freisprechfunktion für Telefongespräche. Und das mit nur einem Tastendruck auf der Oberseite des Lautsprechers. Nach Beenden des Gesprächs wird die Musikwiedergabe automatisch fortgesetzt. Es können zwei Bluetooth®-fähige Geräte gleichzeitig verbunden werden, sodass sich Musik oder andere Inhalte sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablet wiedergeben lassen.

Der Verbindungsaufbau zwischen dem Lautsprecher und mobilen Geräten wurde vereinfacht. Unterstützende Sprachansagen vereinfachen den Prozess, indem sie den Nutzer durch die einzelnen Verbindungsschritte leiten und mithilfe von Text-To-Speech den Namen seiner Geräte erkennen. Der SoundLink Mini 2 speichert die letzten acht verwendeten Bluetooth®-fähigen Geräte, sodass kein erneutes Verbinden mehr erforderlich ist.

Auch die Akkulaufzeit beim Bose SoundLink mini II hat dazugewonnen. Ein verbesserter Lithium-Ionen-Akku mit einer Laufzeit von bis zu 10 Stunden macht den neuen SoundLink® Mini speaker II ideal für stundenlangen und vielfältigen Einsatz. Der Akku kann bequem an den meisten USB-Anschlüssen aufgeladen werden. Im Lieferumfang ist außerdem eine Ladeschale enthalten, damit der Lautsprecher stets für die nächste Verwendung einsatzbereit ist.

Kurz noch eins, zwei Eckdaten: Der SoundLink mini II ist 5,1cm x 18cm x 5,8xm (HxBxT) groß und wiegt dabei 668g.

Preis & Verfügbarkeit

Der neue Bose SoundLink mini II kann ab sofort zu einem unverbindlichen Preis von 199,95 Euro bestellt werden. Der SoundLink Mini speaker II ist in zwei Farben erhältlich: Carbon und Pearl, mit Abdeckungen in Dunkelrot, Grün, Marineblau, Schwarz und Grau für jeweils 24,95 Euro.

Kategorie: Apple

Tags:

9 Kommentare

  • Rouven

    perfekt… wollte mir grad den soundlink zulegen für Australien… passt ja zeitlich sowas von perfekt 😀

    06. Jun 2015 | 10:49 Uhr | Kommentieren
  • Christian

    Gibt es klanglich auch unterschiede zum vorgängermodell?

    06. Jun 2015 | 11:15 Uhr | Kommentieren
  • piris

    Ich finde schade das noch immer keine Track >> oder << taste vorhanden ist. 🙁

    06. Jun 2015 | 13:10 Uhr | Kommentieren
  • Egon

    Gibt es überhaupt eine mobile Sound Bar mit vor- Und zurück Tasten? Wenn ja, welche?

    06. Jun 2015 | 13:37 Uhr | Kommentieren
    • Nick

      Hi!

      So ziemlich alle von Raikko, wobei die leider natürlich nicht so gut klingen wie die Soundbar, dafür aber viel günstiger und im Sound immer noch akzeptabel und nicht schmerzhaft sind. Den „Heavy Metal“ gibt es baugleich aktuell bei einem bekannten Coupon-Dienst mit grünem Logo für nen schmalen Fuffi von nem anderen Hersteller. Auch, wenn ich sonst überhaupt kein Bose-Fan bin, so muss ich ihnen bei der Soundbar nen echten Wurf attestieren. Die Dinger sind mir alle zu Steroid-aufgeblasen, so richtig echt klingt da halt nix mehr, aber Bose kriegt es wenigstens so hin, dass es noch Spaß macht.

      06. Jun 2015 | 14:59 Uhr | Kommentieren
  • Eddi

    Dann kann man nur hoffen, dass im zweiten nicht gespart wurde um die Marge zu erhöhen… der Klang war echt toll. Das wichtigste unter den Neuerungen is wohl dass man es auch am Micro USB laden kann

    06. Jun 2015 | 16:51 Uhr | Kommentieren
  • Egon

    Stimmt, die alte soundlink hatte noch Mini-USB! Und mindestes genauso anachronistisch war der veraltete Bluetooth Standard. Hat die neue soundlink 2 jetzt wenigstens endlich Bluetooth 4.0? Hab im Internet nix dazu gefunden.

    07. Jun 2015 | 8:45 Uhr | Kommentieren
  • Maxim

    Ich kann euch beruhigen, denn es wird eine „Nächstes Lied >>>“ bzw. „vorheriges Lied <<<" Funktion geben. Die ist in der Multifunktionstaste integriert, mit der man auch beispielsweise Anrufe entgegen nehmen kann.
    Durch zweimaliges drücken dieser Taste, wird das nächste Lied gespielt und beim dreimaligem Drücken das vorherige.
    Bose ist auf alle Kritikpunkte der Community eingegangen. Wenn der Sound so gut ist, wie bei der letzten Generation, freue ich mich auf ein neues gelungenes Bose Gerät!

    07. Jun 2015 | 11:17 Uhr | Kommentieren
  • Rolf

    Immer noch kein apt-x? Wenn man als Hersteller wert auf guten sound legt sollte man doch schon bei einer verlustfreien Bluetooth Übertragung anfangen oder etwa nicht? Außerdem werden die sprachansagen spätestens nach dem zweiten mal verbinden nur noch nerven, da ist ein einfaches piepsen viel besser.
    Verbesserungspotential!

    08. Jun 2015 | 12:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *