Edward Snowden lobt Apple für vorbildliche Sicherheit in iOS 8

| 9:22 Uhr | 1 Kommentar

Edward Snowden hat Apple für seine vorbildlichen Sicherheitsmaßstäbe bei iOS 8 gelobt. Die New York Times veröffentlichte am Freitag einen Artikel des Whistleblowers Snowden.

snowden_nyt

Positiv erwähnte er die Festplattenverschlüsselung, welche es dem US-Geheimdienst schwerer machen würde, Nutzer massenhaft zu überwachen. Zudem seien viele Sicherheitslücken geschlossen wurden, die vorher von verschiedenen Regierungen zum Ausspähen der Bürger genutzt worden waren.

„Grundsätzliche technische Sicherheitsmaßnahmen wie die Verschlüsselung wurden früher als Ausnahme gesehen. Heute sind sie bei den Vorreitern wie Apple zum Standard geworden“, schrieb Snowden in dem Artikel.

Kritik von der US-Regierung gegen Apple

Für die relativ strengen Sicherheitsmaßstäbe wurde Apple in der Vergangenheit kritisiert – von der US-Regierung, versteht sich.

Den Höhepunkt des amtlichen Zornes markierte der stellvertretende Generalstaatsanwalt James Cole, als er im Oktober letzten Jahres Apple vorwarf, Software für Kriminelle zu entwickeln. Apple werde somit in Zukunft die Verantwortung für den Tod unschuldiger Kinder tragen, weil die Sicherheitsorgane keinen direkten Zugriff auf die iPhones mehr haben.

In iOS 8 werden nicht nur die Daten verschlüsselt, sondern der Konzern speichert nicht mehr selbst die zur Entschlüsselung nötigen Schlüssel – wie es viele andere Unternehmen noch tun. Somit kann Apple der Polizei und dem Geheimdienst auch nicht bei der Umgehung der Sicherheitssysteme behilflich sein.

CIA will iOS-Verschlüsselung knacken

Im März kam – ebenfalls durch Snowden – ans Licht, dass die CIA derzeit damit beschäftigt ist, die Verschlüsselung von iOS, OS X, BitLocker und anderen Plattformen zu brechen. Wie weit diese Forschungen vorangeschritten sind, ist bisher noch nicht bekannt.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

1 Kommentare

  • Joe

    „Den Höhepunkt des amtlichen Zornes markierte der stellvertretende Generalstaatsanwalt James Cole, als er im Oktober letzten Jahres Apple vorwarf, Software für Kriminelle zu entwickeln. Apple werde somit in Zukunft die Verantwortung für den Tod unschuldiger Kinder tragen, weil die Sicherheitsorgane keinen direkten Zugriff auf die iPhones mehr haben.“

    Dieser Vollposten…

    07. Jun 2015 | 10:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *