Apple Music: 9,99 Dollar pro Monat, ab 30. Juni verfügbar, auch in Deutschland

| 22:21 Uhr | 12 Kommentare

Apple Music ist da. Die Gerüchte der letzten Wochen waren ziemlich konkret. Am heutigen Abend hat Apple dann offizielle seinen Musik-Streaming-Dienst namens „Apple Music“ vorgestellt. Bei Apple Music handelt es sich um eine intuitive App, die die besten Möglichkeiten Musik zu genießen, kombiniert. Apple Music ist ein Musik-Streaming-Dienst, ein weltweiter Live-Radiosender, der rund um die Uhr 24 Stunden lang und 7 Tage die Woche sendet und zugleich ein neuer Weg für Musikfans mit ihren Lieblingskünstlern in Verbindung zu treten. Apple Music kombiniert eigenen Angaben zufolge die größte und abwechslungsreichste Musiksammlung des Planeten mit der Expertise von Musikfachleuten von Weltrang.

apple_music

Apple Music

Unterteilt in drei Kernbereiche handelt es sich bei Apple Music zunächst einmal um einen neuen Streaming-Dienst, der dem Anwender den vollständigen Apple Musik-Katalog auf seinen Endgeräten zur Verfügung stellt. Beginnend mit der Musik, die man bereits kennt – entweder aus dem iTunes Store oder von eingelesenen CDs – lebt die Musik eines Nutzers nun gemeinsam an einem Ort mit dem Apple Music-Katalog mit über 30 Millionen Songs.

Man kann jeden Song, jedes Album oder jede Wiedergabeliste, die man auswählt, streamen – oder sogar noch besser, man kann das Apple Music überlassen.

Kuration ist die Seele jeder Wiedergabeliste, die in Apple Music erstellt wurde. Apple hat die talentiertesten Musikexperten von überall auf der Welt angestellt, mit dem Ziel die perfekten Wiedergabelisten auf Basis der Vorlieben eines Nutzers zu erstellen. Und je mehr man hört, desto besser werden die Kuratoren. Der Bereich „For You“ bei Apple Music bietet einen neuen Mix an Alben, Neuerscheinungen und Wiedergabelisten, die ausschließlich für den jeweiligen Nutzer personalisiert wurden

„Wir lieben Musik und der neue Dienst Apple Music gibt jedem Fan eine unglaubliche Erfahrung unmittelbar an die Hand“, sagt Eddy Cue, Senior Vice President Internet Software und Services von Apple. „Sämtliche Möglichkeiten, wie Leute es lieben Musik zu genießen werden in einer App vereint – ein revolutionärer Streaming-Dienst, ein weltweites Live-Radio und ein spannender Weg für Fans mit Künstlern in Kontakt zu treten.“

Apple Music Radio

Der zweite Kernbereich ist ein Live-Radiosender. Beats 1, ist der bisher erste Live-Radiosender von Apple, der sich vollständig der Musik und Musikkultur widmet, wird live in über 100 Länder senden. Rund um die Uhr bietet dieser Hörgenuss unter der Federführung einflussreicher DJs wie Zane Lowe in Los Angeles, Ebro Darden in New York und Julie Adenuga in London. In spannenden Sendungen auf Beats 1 werden exklusive Interviews, Gastmoderatoren und das Beste, was in der Welt der Musik geschieht, zu hören sein.

beats_one

Darüberhinaus habt ihr Zugriff auf weitere Sender, die ebenso von weltweit-bekannten DJs erstellt werden. Mit einer Mitgliedschaft kann man so viele Songs überspringen, wie man möchte, sodass man das Lied ändern kann, ohne dazu den Sender zu wechseln.

Apple Music wird die Plattennadel für Fans und Künstler wirklich bewegen“, sagt Jimmy Iovine. „Online-Musik hat sich zu einem komplizierten Durcheinander an Apps, Services und Webseiten entwickelt. Apple Music vereint die besten Features, um ein Erlebnis zu schaffen, das alle Musikliebhaber zu schätzen wissen werden.“

Apple Music Connect

Mit Apple Music Connect verbindet ihr euch mit Künstlern. usic steht Künstlern und Fans ab sofort eine unglaubliche Möglichkeit zur Verfügung direkt miteinander in Verbindung zu treten. Über Connect können Künstler Liedtexte, Backstage-Fotos und Videos teilen oder sogar ihren neuesten Song unmittelbar an Fans direkt von ihrem iPhone aus veröffentlichen. Fans können sämtliche Posts eines Künstlers kommentieren oder „liken“ und über Messages, Facebook, Twitter und E-Mail teilen. Und auf Kommentare kann der Künstler direkt dem Nutzer antworten.

Verfügbarkeit und Preise

Apple hat angekündigt, dass Apple Music ab dem 30. Juni in über 100 Ländern als Bestandteil von iOS 8.4 zur Verfügung stellt. Die ersten drei Monate bietet euch Apple kostenlos an. Anschließend werden 9,99 Dollar pro Monat fällig. Entscheidet ihr euch für eine Familienmitgliedschaft (bis zu 6 Mitglieder), so werden 14,99 Dollar fällig.

Euro-Preise liegen noch nicht vor. Die lokalen Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt näher zur Markteinführung bekannt gegeben.

Apple Music ist ab 30. Juni auf iPhone, iPad, iPod touch, Mac und PC verfügbar. Apple Music wird diesen Herbst auf Apple TV und interessanterweise auch auf Android Phones starten.

Kategorie: Apple

Tags:

12 Kommentare

  • Fufighter

    Weiß jemand ob iTunes Match trotzdem weiter bestehen bleibt?

    08. Jun 2015 | 22:41 Uhr | Kommentieren
    • Ansgar

      selbstverständlich!
      die beiden Funktionen sind unabhängig voneinander, aber du kannst sie zusammen nutzen 🙂

      Mit freundlichen Grüßen
      Ansgar

      17. Jun 2015 | 15:53 Uhr | Kommentieren
  • Carl

    Der Preis wird ja dann wohl bei 15 Euro und 20 für die mehrnutzung liegen, das ist zu viel!

    08. Jun 2015 | 22:45 Uhr | Kommentieren
    • Niels

      Nein, wird er nicht.

      09. Jun 2015 | 0:08 Uhr | Kommentieren
  • Steven

    Auf der apple Website steht das beide Dienste beibehalten werden

    08. Jun 2015 | 22:55 Uhr | Kommentieren
  • Fufighter

    Steven hast du den Link da hin für mich

    08. Jun 2015 | 23:28 Uhr | Kommentieren
  • Krusty

    Für Windows wird Apple Music ebenfalls verfügbar sein, das habt ihr in eurer Aufzählung am Schluss vergessen.

    09. Jun 2015 | 4:30 Uhr | Kommentieren
  • Hakansny

    Hat jemand ne Ahnung, ob man die Musik wie bei spotify offline speichern kann ?

    09. Jun 2015 | 8:58 Uhr | Kommentieren
    • Rob

      Ja kann man! Steht aber auch alles auf der Apple Webseite 😉

      09. Jun 2015 | 9:38 Uhr | Kommentieren
  • Franz

    Apple Music sollte schon am 30.6. auf dem AppleTV verfügbar sein, der Termin im Herbst bezieht sich nur auf Android

    19. Jun 2015 | 11:54 Uhr | Kommentieren
  • Florian Strohmaier

    Auf der offiziellen deutschen Webseite zu Apple Music wird statt einen konkreten Termin immer noch „Kommt bald“ angegeben. Gibt es nähere Infos, ob bzw. wann es trotzdem möglich ist Apple Music in Deutschland zu nutzen?

    28. Jun 2015 | 18:14 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      30. Juni 2015, also am Dienstag 😉

      28. Jun 2015 | 21:12 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *