Apple Music: Offline-Funktion, Euro-Preise noch unbekannt, iTunes Match, Android-App und mehr

| 15:33 Uhr | 4 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple seinen Musik-Streaming-Dienst Apple Music vorgestellt. In einem am ersten Artikel haben wir euch einen Schnellüberblick über Apple Music gegeben. Mittlerweile sind ein paar Stunden seit der Keynote vergangen und so langsam aber sicher kommen immer mehr Details zu Apple Music ans Tageslicht. Gerne melden wir uns nochmal mit neuen Erkenntnissen zu Wort.

slider_apple_music

Apple Music

Offline-Funktion / Offline-Wiedergabe

Immer wieder sind wir seit gestern Abend von euch gefragt worden, ob eine Offline-Wiedergabe für Apple Music bereit steht, so dass Inhalte auch ohne Internetverbindung angehört werden können. Die Antwort darauf lautet „Ja“. Ihr müsst lediglich Musik-Stücke innerhalb der neuen Musik-App „offline verfügbar“ stellen, so dass diese auf euer Endgerät geladen werden. Anschließend könnt ihr beispielsweise eine Flugreise antreten und könnt im Flieger ohne Internetverbindung Musik hören. Die Offline-Funktion steht für Apple Music-Mitglieder zur Verfügung.

Euro Preise

Auch zum Thema Euro-Preise haben wir seit gestern Abend diverse Anfragen von euch erhalten. Offiziell heißt es, dass die Einzelmitgliedschaft 9,99 Dollar kostet. Die Familienmitgliedschaft (bis zu 6 Mitglieder) kostet 14,99 Dollar. Insbesondere die Familienmitgliedschaft ist in unseren Augen sehr attraktiv. Die lokalen Preise und somit auch die Euro-Preise werden zu einem späteren Zeitpunkt näher zur Markteinführung bekannt gegeben.

Unsere Meinung? Wir halten sowohl 9,99 Euro als auch z.B. 11,99 Euro, aufgrund des schwachen Euros, für die Einzelmitgliedschaft für möglich. Über welchen Preis wir uns mehr freuen würden, ist sicherlich leicht zu erraten. Warten wir es ab.

Mitgliedschaft

Wenn wir schon beim Preis sind, müssen wir zwangsläufig auf die Mitgliedschaft zu sprechen kommen. Seid ihr lediglich mit eurer Apple ID angemeldet, stehen euch drei Funktionen (Künstlerfeed auf Connect ansehen, Künstlern auf Connect folgen und Beats 1 Radio) zur Verfügung.

apple_music_mitgliedschaft

Anwender, die sich für eine kostenpflichtige Mitgliedschaft entscheiden, erhalten darüberhinaus folgende weitere Funktionen

  • Apple Music Radiosender
  • Connect Inhalte abspielen und laden
  • Connect Inhalte oder Songs im Radio liken
  • Unbegrenzter Zugriff auf die Apple Music Bibliothek
  • Apple Music Inhalte deiner Mediathek hinzufügen
  • Laden für Offline-Wiedergabe
  • Empfehlungen von Musikexperten

(Features von Apple Music für Android sind nur für zahlende Mitglieder verfügbar.)

Android-App

Apple Music kann nicht nur auf den iOS-Geräten, Mac und PC genutzt werden, ab Herbst steht auch eine App für AppleTV und Android zur Verfügung.

Musik-Videos

Diese Information wurde gestern ebenso im Rahmen der Keynote thematisiert. Apple Music stellt nicht nur reine Musikstücke sondern auch Musik-Videos bereit. Mehrere 10.000 Musikclips in HD-Qualität sind verfügbar.

iTunes Match

Apple Music und iTunes Match sind unabhängig voneinander, können aber zusammen genutzt werden. In der Apple Music Mitgliedschaft ist iTunes Match inbegriffen.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • Nihil

    Steht die offline-Funktion auch iTunes Match Nutzern zur Verfügung?
    Hab keine Lust 10€ im Monat zu zahlen wenn ich nur 3-4 Alben pro Jahr kaufe. Will iTunes Match nicht missen in der jetzigen Form…

    09. Jun 2015 | 21:33 Uhr | Kommentieren
  • iDany

    Kann ich offline-Musik dann auch auf meinen iPod laden?
    Oder wird mein iPod ab Apple Musik Briefbeschwerer :-/

    09. Jun 2015 | 23:53 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Klar, warum denn nicht? Dein iPod muss dafür aber iOS 9 unterstützen. Außerdem kannst du ja wie bisher deine eigene Musik damit abspielen, das wird ja nicht abgeschafft mit iOS 9.

      10. Jun 2015 | 4:26 Uhr | Kommentieren
      • MrUNIMOG

        Durchaus eine berechtigte Frage, schließlich unterstützt nur ein einziges Modell der iPod-Reihe iOS 8 bzw. 9 und damit Apple Music.

        10. Jun 2015 | 22:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *