Apple Pay auf Erfolgskurs: Passbook wird zur Wallet App (Bonusprogramme & Kundenkarten)

| 7:56 Uhr | 0 Kommentare

Apple Pay startete letzten Oktober mit 200.000 Akzeptanzstellen in den USA und wird bald eine Million überschreiten. Der Erfolg von Apple Pay zeigt sich nicht nur in der bevorstehenden Einführung in Großbritannien, sondern auch in der Erweiterung des Systems um Bonusprogramme und weiteren Apps.

Apple Pay

Passbook wird zur Wallet App

Apple hat auf der WWDC Keynote angekündigt, dass in iOS 9, Passbook um Apple Pay Funktionen erweitern wird. Neben Gutscheinen, Geschenkkarten und Boardingpässen, wird Passbook in Kombination mit Apple Pay zur Geldbörse. Diese wird durch die Unterstützung von Bonusprogrammen, Kundenkredit- und Bankkarten aufgewertet. Weiterhin entschied sich Apple im Zuge der Neuerungen, für einen neuen Namen von Passbook.

Apple Pay Wallet

Ab iOS 9 arbeitet Passbook als Wallet App nahtlos mit Apple Pay an der Kasse zusammen und berücksichtigt Vergünstigungen, Bonusprogramme und Kundenkarten. So freuen sich Amerikaner u.a. über das Walgreens Balance Rewards-Programm, dem landesweit größten Drogerie-Treueprogramm. Doch auch uns bekanntere Unternehmen schließen sich den Bonusprogramm für Apple Pay an. So konnte Apple, Coca-Cola für eine Zusammenarbeit begeistern.

Apple Pay Apps

Apple Pay Apps

Auch beliebte Apps Anbieter springen auf den Apple Pay Zug auf und ermöglichen die Zahlung mit Apples Bezahldienst. Neueinsteiger sind z.B. Best Buy, Delta Air Lines, Kickstarter und Dunkin’ Donuts. iOS exklusiv wird Pinterest später in diesem Monat in den USA Buyable Pins starten, womit Anwender Waren von Tausenden Geschäften wie Cole Haan, Macy’s und Neiman Marcus direkt in Pinterest mit Apple Pay kaufen können.

Kategorie: iPhone

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *