Sonos möchte Apple Music so schnell wie möglich unterstützen

| 13:21 Uhr | 5 Kommentare

Am gestrigen Abend hat Apple im Rahmen der WWDC 2015 Keynote unter anderem einen Musik-Streaming-Dienst namens „Apple Music“ vorgestellt. Auch wenn Apple bereits viele Details zum Streaming-Dienst bekannt gegeben hat, bleiben immer noch ein paar Fragen unbeantwortet. So bleibt uns Apple die Antwort darauf schuldig, wie teuer der Dienst in Deutschland sein wird. Die lokalen Preise sollen erst im Laufe des Monats bekannt gegeben werden.

sonos_familie

Apple Music auf Sonos-Lautsprechern?

Auch stellt sich die Frage, inwiefern beispielsweise Sonos den neuen Apple Musik-Streaming-Dienst unterstützen wird. In einem Tweet macht Sonos schnell klar, dass man gerne Apple Music unterstützen möchte, man allerdings auf Apple angewiesen ist. Es heißt

@peterrojas Hi Peter, not at launch but we’re looking forward to working with Apple to bring it to Sonos when they’re ready.

Zum Start wird Apple Music nicht über Sonos verfügbar sein. Sobald Apple jedoch bereit sei, sei man es bei Sonos auch. Solange es keine offizielle Unterstützung gibt, bleibt zumindest der Umweg über AirPlay und einen Sonos Play:5 Lautsprecher.

Sonos-Chef zum Thema Musik-Streaming

Wenn wir schon bei Sonos sind, dann haben wir noch ein paar Auszüge eines Interviews mit dem Sonos CEO & Mitbegründer John MacFarlane für euch. Dieser geht auf re/code sehr ausführlich auf seine Perspektive auf die Besonderheiten und Herausforderungen der HiFi- und Streaming-Branche ein.

Hier ein paar Auszüge

  • „Das Musikstreaming hat nun einen Wendepunkt erreicht. […] Wir glauben, dass bis zum Jahr 2021 weltweit eine Milliarde Menschen auf der Welt für Streamingdienste bezahlen werden.“
  • „Die Branche muss ein Gleichgewicht finden, von dem sowohl Künstler als auch Hörer profitieren.“
  • „Musikfans wollen stärker eingebunden werden. Sie wollen Einfluss auf die Musik nehmen, die sie hören, und in Interaktion mit Ihren Lieblingskünstlern treten.“
  • „Die Zukunft gehört denjenigen, die die nahtloseste Verbindung zwischen Hörern, Künstlern und ihren Werken herstellen.“
  • „Weltweit machen Internetradio und bezahltes On-Demand-Streaming 92 % aller Musik aus, die über Sonos-Systeme gehört wird.“
  • „Das oberste Ziel unserer Branche muss es sein, ein nachhaltiges System zu schaffen, in dem Künstler Erfolg und kreative Freiheit genießen können und das Musikliebhabern nahtlosen Zugriff auf Musik sowie ein lebendiges Hörerlebnis bietet.“

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • Krusty

    Wer oder was ist Sonos?

    09. Jun 2015 | 16:09 Uhr | Kommentieren
  • Hakansny

    wunderbare neuigkeiten !! :)))

    09. Jun 2015 | 16:37 Uhr | Kommentieren
  • Farock

    Das a und o sind die Mobilfunk Betreiber. So lange die drosseln nach 1/2gb nutzt das beste Streaming Dienst garnichts.

    09. Jun 2015 | 21:51 Uhr | Kommentieren
    • Mario

      Es gibt bereits Verträge in denen die Daten von und zu Spotify nicht mitgerechnet werden. Hier bekommt das Wort „Flat“ die richtige Bedeutung 😉

      09. Jun 2015 | 23:05 Uhr | Kommentieren
  • Instinct23

    Also ich hab ne Allnet Flat mit 10 GB Internet,
    Apple Music kann ruhig kommen 🙂

    10. Jun 2015 | 22:19 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *