Frontkamera mit 1080p, 240fps und Blitz: iOS 9 gibt Hinweise

| 19:54 Uhr | 5 Kommentare

In den letzten Jahren und von iPhone Generation zu iPhone Generation hat Apple das jeweilige Kamera-Systems des Gerätes verbessert. Dies war im letzten Jahr beim iPhone 6 der Fall und wird auch dieses Jahr beim iPhone 6S der Fall sein. Auch wenn Apple die Megapixel-Anzahl nicht jedes Jahr in die Höhe treibt, hält der Hersteller regelmäßig neue Ideen und Technologien für das Kamera-System bereit.

iOS 9: Code mit Hinweisen auf Frontkamera mit 1080p, 240fps und Blitz

Am vergangenen Montag hat Apple iOS 9 vorgestellt und eine erste Beta veröffentlicht. Entwickler Hamza Sood (via Twitter) hat den Programmcode der iOS 9 Beta 1 durchforstet und ist dabei auf ein paar sehr interessante Punkte gestoßen.

ios9_frontkamera_1080p

Apple bereitet größere Neuerungen für die FaceTime-Frontkamera vor. Aus dem Programmcode von iOS 9 geht hervor, dass iOS 9 eine FaceTime-Kamera mit 1080p Video unterstützt. Beim aktuellen iPhone 6 & iPhone 6 Plus sind es 720p.

Darüberhinaus deutet iOS 9 auf 240fps Aufnahmen in 720p über die FaceTime Kamera hin. Selfies im Breitband-Format sind ebenso möglich Last but not Least hat Sood noch einen weiteren interessanten Aspekt gefunden. iOS 9 unterstützt einen Blitz für die Frontkamera. Bisher hat Apple bei keiner iPhone-Generation (oder iPad-Generation) eine Frontkamera mit Blitz verbaut.

Dies sind zwar nur erste Hinweise darauf, welche Verbesserungen Apple für das Kamerasystem des iPhone 6S plant. In den letzten Jahre hat sich der Hersteller primär auf die Verbesserung der rückwärtigen iSight-Kamera konzentriert. Diese Jahr könnte auch die Frontkamera wieder an der Reihe sein. In unseren Augen eine gute Entscheidungen. Selfies und Videochats sind beliebter denn je. Zudem ist eine 12MP Kamera anstatt 8MP auf der Rückseite des Gerätes geplant.

Kategorie: Apple

Tags: ,

5 Kommentare

  • kugelpolierer

    Sinnvoller wäre es den Aufnahmechip im Videobetrieb automatisch immer in die Horizontale zu drehen, damit diese blödsinnigen Handy-Hochkantvideos endlich ein Ende haben.

    10. Jun 2015 | 21:36 Uhr | Kommentieren
    • Eddi

      Wer hochkant filmt will das ja wohl, sonst gäbe es ja keinen Grund das Ding so zu halten… Der Aufwand den ganzen Sensor zu drehen erscheint mir etwas hoch.

      11. Jun 2015 | 1:56 Uhr | Kommentieren
      • kugelpolierer

        Das mit dem Sensor war eher ironisch gemeint. Eddi hat das schon gut zusammengefasst. Wer hochkant filmt, der benötigt eigentlich auch kein FullHD, VGA Auflösung wäre da vollkommen ausreichend, da der Unterschied vermutlich eh nicht gesehen wird.

        12. Jun 2015 | 17:22 Uhr | Kommentieren
        • kugelpolierer

          Statt Eddie war natürlich TechnikDieBegeistert gemeint

          12. Jun 2015 | 17:24 Uhr | Kommentieren
  • TechnikDieBegeistert

    Leider muss ich dem entschieden widersprechen. Bei den Hochkantfilmern ist es zumeist Faulheit oder einfach nur mangelndes Nachdenken was zu diesen unsäglichen Videos führt. Außer um eine found footage Sequenz für seinen nächsten Film zu drehen gibt es keinen vernünftigen Grund für diesen Quatsch.

    11. Jun 2015 | 9:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *