iOS 9: Health erfasst Sexuelle Aktivität, Menstruation, UV-Bestrahlung und Wasseraufnahme

| 15:13 Uhr | 2 Kommentare

Mit Health in Verbindung mit Healthkit stellt Apple auf iOS-Geräten (ab iOS 8) eine zentrale Anlaufstelle für Gesundheits- und Fitnessdaten zur Verfügung. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die Health-App mit Inhalten zu füttern. Ihr könnt manuell Daten eingeben, ihr könnt auf Dritt-Anbieter-Apps setzen, um Daten einzuspielen und ihr könnt Zubehör (z.B. Apple Watch, Blutdruckmessgerät etc) nutzen, um Daten zu erfassen.

ios9_health_sex

Health erfasst in iOS 9 weitere Daten

Apple möchte das Bewusstsein für die Gesundheit und die Fitness seiner Anwender stärken. Über die Health-App könnt ihr sämtliche Daten einsehen und dabei frei entscheiden, wie ihr die Daten, die über euch gesammelt werden, nutzt oder mit anderen teilt. Ihr alleine bestimmst, welche Informationen in Health abgelegt werden und welche Apps über Health Zugriff auf diese Daten haben. Wenn euer Telefon mit einem Code oder Touch ID gesperrt ist, sind eure Gesundheits- und Fitnessinformationen in der Health App verschlüsselt.

Mit iOS 9 erweitert Apple auch seine Health-App und so könnt ihr zukünftig neue Datentypen hinterlegen. So führt Apple beispielsweise die Kategorie Reproduktionsmedizin ein. Diese ist unterteilt in Basaltemperatur, Beschaffenheit des Zervixschleims, Menstruation, Ovulationsergebnis, Schmierblutung und sexuelle Aktivität. Aber auch in anderen Kategorien gibt es Neuerungen. So können beispielsweise die UV-Bestrahlung oder die Wasseraufnahme gespeichert werden.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

2 Kommentare

  • ÖnÖff

    „Glückwunsch! Heute wurde eine Sexuelle Aktivität von 2 Minuten festgestellt!“

    10. Jun 2015 | 15:31 Uhr | Kommentieren
  • Resomax

    Dafür gibt’s die silberne Auszeichnung! 😉

    10. Jun 2015 | 16:42 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *