iOS 9 kann Touch-Eingaben prognostizieren

| 17:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple konzentriert sich bei iOS 9 auf die Leistung, Geschwindigkeit und Stabilität des Systems und integriert zudem verschiedene neue Funktionen. Während einige Funktionen direkt im Rahmen der iOS 9 Beta 1 ins Auge fallen, müssen wiederum anderen Neuerungen erst von Drittanbietern in Apps implementiert werden. Viele Verbesserungen stecken unter der Haube und fallen erst nach und nach auf.

ios9_siri_proactive

iOS 9 kann Touch-Eingaben vorhersehen

Google Mitarbeiter Adam Debreczeni hat in den Tiefen von iOS 9 eine interessante Neuerung entdeckt die Apple bei der WWDC Präsentation nicht erwähnt hat. Auf Twitter (via iCulture) schreibt er

Apple to reduce touch latency is predicting where users will move their fingers and are calling it „touch prediction.“ That’s insane.

Apple möchte die Latenzzeit bei der Toucheingabe verringern und setzt auf eine neue Funktion namens „touch prediction“. Das System sagt voraus, an welcher Stelle der Anwender als nächstes seinen Finger auf dem Display platziert. In der iOS 9 Dokumentation heißt es seitens Apple lediglich

Enhancements to touch events, such as the ability to get access to intermediate touches that may have occurred since the last refresh of the display and touch prediction.

Daher kann nur spekuliert werden, in welcher Form „touch prediction“ genutzt wird. So kann iOS 9 beispielsweise prognostizieren, dass ein Anwender auf einen bestimmten Menüpunkt oder auf einen Link auf dem Display klickt. Im vorauseilenden Gehorsam könnte euer iOS-Gerät im Hintergrund bereits die notwendigen Daten laden, so dass das Gerät schneller reagiert, sobald der Nutzer tatsächlich auf den Menüpunkt oder Link klickt.

Kategorie: iPhone

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *