Twitter: Direktnachrichten mit mehr als 140 Zeichen, CEO tritt zurück

| 15:39 Uhr | 0 Kommentare

Viele Privatpersonen und Unternehmen setzen auf Twitter. Unsere Tweets könnt ihr beispielsweise unter @macerkopf_de verfolgen. Rund um das Thema Twitter möchten wir euch kurz mit zwei Neuigkeiten versorgen, die am heutigen Tag bekannt werden. Zum einen hebt der Kurznachrichtendienst das Limit von 140 Zeichen für Direktnachrichten auf und zum anderen gibt es Veränderungen an der Konzernspitze.

twitter_logo

Direktnachrichten mit mehr als 140 Zeichen möglich

Bisher war es bei Twitter so, dass euch für Tweets und Direktnachrichten maximal 140 Zeichen zur Verfügung standen. Für klassische Tweets wird sich dies auch nicht ändern, dafür aber für Direktnachrichten. Ab Juli wird Twitter die Begrenzung von 140 Zeichen bei Direktnachrichten aufheben. Ab dann können Anwender bis zu 10.000 Zeichen für Direktnachrichten über Twitter nutzen.

Mit dieser Maßnahme entwickelt sich der Kurznachrichtendienst immer mehr zum Messenger und tritt stärker in Konkurrenz zu Facebook, WhatsApp, iMessage und CO. Im Developer-Portal erklärt Twitter, wie Entwickler die Neuerungen in ihren Apps implementieren.

Twitter CEO Dick Costolo tritt ab

Auch an der Unternehmensspitze gibt es eine Veränderung. Der jetzige Twitter CEO Dick Costolo tritt zum 01. Juli als Chef des Unternehmens zurück. Übergangsweise wird Twitter-Mitbegründer Jack Dorsey als interims-CEO eingesetzt, bis eine dauerhfte neue Lösung gefunden wurde.

Kategorie: App Store

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *