Rdio begrüßt Apple Music „Welcome, Apple. Seriously.“

| 12:34 Uhr | 0 Kommentare

Ein paar Tage ist es mittlerweile her, dass Apple seinen Musik-Streaming-Dienst „Apple Music“ vorgestellt hat. Ab dem 30. Juni können Anwender in über 100 Ländern zum Pauschalpreis auf den iTunes Store zugreifen und Musik streamen. Wie bei vielen Produkten in der Vergangenheit, ist Apple auch bei Apple Music nicht der erste Anbieter auf dem Markt. Der iPod war nicht der erste MP3-Player, das iPhone war nicht das erste verfügbare Smartphone und das iPad war nicht das erste Tablet.

apple_music

Rdio begrüßt Apple Music

Der ein oder andere wird sich noch an eine Markteting-Aktion von Apple aus dem Jahr 1981 erinnern. Zum damaligen Zeitpunkt begrüßte Apple den Rivalen IBM in der Computerbranche. Wie sich das Ganze weiter entwickelte, dürfte bekannt sein. IBM rollte das Feld von unten auf und wurde in den 1980er Jahren zum Industriestandard in Sachen Personal Computer.

Rdio begrüßt Apple beim Musik-Streaming in ähnlicher Form, wie es Apple vor über 30 Jahren bei IBM getan hat. Seitens Rdio heißt es

Welcome, Apple. Seriously. Welcome to the most exciting and important frontier since the digital music revolution began 16 years ago. We look forward to responsible competition in the massive effort to make music available legally for anyone to enjoy anytime, anywhere. Because what we are doing is increasing the value of music by enhancing each individual’s experience with music they love. Welcome to the task.

Streaming-Dienste sind dieser Tage in der Tat ein spannendes Thema. Wir sind gespannt, in welcher Form sich Apple Music etablieren kann.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *