Apple bestätigt: 71,5 Prozent des Apple Music Umsatzes gehen an Rechteinhaber

| 18:15 Uhr | 0 Kommentare

Die meisten Fakten rund um Apple Music sind mittlerweile bekannt. Vor einer Woche hat Apple seinen Musik-Streaming-Dienst erstmals vorgestellt. Ab dem 30. Juni können Anwender in über 100 Ländern diesen Service zum Preis von 9,99 Dollar (hierzulande 9,99 Euro) nutzen. Bereits im Vorfeld der WWDC 2015 wurde darüber spekuliert, wieviel Prozent des Apple Music-Umsatzes der Hersteller an die Rechteinhaber abdrücken muss. Was wurde nicht alles geschrieben? So hieß es beispielsweise, dass Apple seine Marktmacht ausnutze, um so wenig wie möglich und deutlich weniger als andere Streaming-Anbieter zu bezahlen. Schlussendlich stellt sich alles anders dar.

apple_music

Soviel bezahlt Apple an die Rechteinhaber

Bereits vor wenigen Tagen tauchte ein Dokument auf, welches darauf hindeutete, dass Apple ca. 70 Prozent der Umsätze über Apple Music an die Musiklabels, Publisher und Songwriter abführen muss. Nun gibt es die offizielle Bestätigung. Apple Manager Robert Kondrk, der gemeinsam mit Eddy Cue die Verhandlungen mit den Musiklabels geführt hat, hat sich im Gespräch mit Re/code zu den realen Zahlen geäußert. In den USA muss Apple 71,5 Prozent der Apple Music Umsätze an die Rechteinhaber abführen.

Außerhalb der USA sei der Prozentsatz unterschiedlich, liege jedoch um die 73 Prozent. Diese Zahlen wurden auch von den Apples Verhandlungspartner bestätigt. Die knapp über 70 Prozent setzen sich aus unterschiedlichen Komponenten zusammen, so z.B. aus Zahlungen an Musiklabels, Songwriter, Publisher oder andere Rechteinhaber.

Apple bietet allen Anwendern eine dreimonatige kostenlose Testphase an. Innerhalb dieses Zeitraums muss Apple keine Gebühren an die Rechteinhaber abführen. Im Ausgleich dazu sei Apple bereit gewesen, etwas höhere Abgaben zu leisten, als es der Industriestandard vorsieht. Spotify beispielsweise zahlt ein paar Prozent weniger, muss allerdings auch für die kostenlose Testphase und das werbegestützte Spotify Free bezahlen.

Spotify verbucht derzeit 20 Millionen zahlende Kunden. Apple hat angeblich das Ziel 100 Millionen Apple Music Mitglieder zu gewinnen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *