GarageBand: neue Funktionen kommen am 30. Juni

| 21:01 Uhr | 0 Kommentare

Apple kündigt auf der eigenen Webseite eine neue GarageBand Version für den 30. Juni an. 30. Juni? Moment, war da nicht etwas? Richtig, am selben Tag startet auch Apple Music in über 100 Ländern. Fraglich ist nur, welche neuen Features das kommende GarageBand Update mit sich bringen wird?

garageband_30_juni

GarageBand: Neue Funktionen kommen am 30. Juni

Apples GarageBand-Webseite kündigte neue Funktionen für den 30. Juni an. Am selben Tag geht auch Apple Music an den Start. Beide Male dreht es sich um Musik. Von daher ist es durchaus denkbar, dass es kein Zufall ist, dass Apple für das GarageBand Update ebenso den 30. Juni gewählt hat.

Im Februar dieses Jahres hat Apple den Audio-Spezialisten Camel Audio übernommen. Das Unternehmen war für seine Vielzahl an Plugins, Synthesizern, Effekten und Sound-Bibliotheken bekannt. Die hauseigene Audio-Software Alchemy verfügte über 1000 Sounds, 5,5GB Samples, einen virtuellen Analog-Synthesizer und vieles mehr. Pünktlich zum Start von Apple Music könnte Apple die neu erworbenen Technologie mit in die Software einfließen lassen. Passend dazu nennt Apple folgende Neuerungen

Werde kreativ mit 100 von EDM und Hip‑Hop inspirierten Synthesizer-Sounds. Jeder Synth kommt mit Transform Pad Smart Control. So kannst du Sounds verändern und verbessern, wie du willst.

Kirkville spekuliert, dass Apple GarageBand eine Upload-Funktion spendiert, um Inhalt auf die Connect-Plattform zu übertragen. Connect ist Bestandteil von Apple Music und bietet jedem Künstler die Möglichkeit sich anzumelden, mitzumachen und eigene Musik hochzuladen. Gut möglich, dass dies über GarageBand realisiert wird und Apple die Upload-Funktion implementiert. (via Macrumors)

Kategorie: Mac

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *