Apple Watch 2: FaceTime Kamera, iPhone-free WiFi, ähnliche Akkulaufzeit, ab 2016

| 19:11 Uhr | 6 Kommentare

Apple arbeitet an der Apple Watch 2. Noch wird es allerdings einige Zeit in Anspruch bis diese auch im Handel verfügbar ist. Man muss kein großer Prophet sein, um erahnen zu können, dass Apple hinter den Kulissen bereits an der kommenden Apple Watch Generation werkelt. Alle 12 Monate bringt Apple ein neues iPhone und iPad auf den Markt. Fraglich ist, ob der Hersteller diesen Rhythmus auch bei der Apple Watch beibehält.

apple_watch_space_black

Apple Watch 2: FaceTime Kamera, iPhone-free WiFi, ab 2016

Es stellt keine große Überraschung dar, dass Apple zum jetzigen Zeitpunkt an einer Apple Watch 2 arbeitet. Mark Gurman hat allerdings ein paar interessanter Informationen zur zweiten Generation in Erfahrung bringen können. Demnach plant Apple die Vorstellung der Apple Watch 2 für 2016. Ob dies in der ersten oder zweiten Jahreshälfte der Fall sein wird, ist nicht bekannt. Dem Bericht zufolge plant Apple eine FaceTime Kamera, neue WiFi-Eigenschaften mit größerer iPhone-Unabhängigkeit und neue Premium-Modelle. Trotz neuer Funktionen soll die Akkulaufzeit beibehalten werden

FaceTime Frontkamera

Apples derzeitige Pläne sehen vor, der Apple Watch 2 eine FaceTime Frontkamera zu spendieren. Diese soll im Rahmen untergebracht sein und Videochats direkt am Handgelenk ermöglichen. Mit watchOS 2 werden bereits FaceTime Telefonate möglich sein, im kommenden Jahr könnten dann Videochats umgesetzt werden.

iPhone-free WiFi

Aktuell ist die Apple Watch in Sachen Konnektivität sehr stark an das iPhone gebunden. Mit watchOS 2 wird sich dies ab Herbst 2015 bereits ein Stück verbessern. Mit der Apple Watch 2 wird die Unabhängigkeit vom iPhone allerdings noch größer. Zurzeit sind die Apple Watch Apps stark auf das iPhone angewiesen. Ohne iPhone läuft bei vielen Apps nichts.

Apple Watch 2 soll einen verbesserter WiFi-Chip erhalten, der einen Großteil direkt über WiFi-Hotspots abwickelt. Größere Aufgaben, Software-Update etc. sollen allerdings noch wie über das iPhone ausgeführt werden. Die Basis-Funktionen sollen komplett autark durchgeführt werden können. Der neue WiFi-Chip soll auch die Find My Watch Funktion unterstützen. Allerdings setzt Apple dabei auf die WiFi-Router Triangulations-Technologie und nicht auf GPS zur Ortsbestimmung.

Akkulaufzeit

In den ersten Wochen mit der Apple Watch haben wir festgestellt, dass Apple die versprochene Akkulaufzeit in jedem Fall einhalten kann. Abends haben wir regelmäßig noch ca. 35 Prozent Restlaufzeit. Trotz neuer Funktionen soll die Akkulaufzeit bei der Apple Watch 2 beibehalten werden. Kunden werden auch zukünftig über Nacht aufladen.

Verkaufsstart irgendwann in 2016

Die bisherige Planung sieht so aus, das Apple seine Apple Watch 2 im kommenden Jahr auf den Markt bringen wird. Ob dies in der ersten oder zweiten Jahreshälfte der Fall sein wird, ist nicht bekannt und richtet sich sicherlich auch nach den Zulieferern.

Sonstiges

Neben der Apple Watch Sport, Apple Watch und Apple Watch Edition möchte der Hersteller noch breiter aufgestellt sein. Es heißt, dass weitere Modelle zwischen 1000 Dollar und 10.000 Dollar entwickelt werden. Welche Materialien dabei zum Einsatz kommen, bleibt abzuwarten. Platin wäre eine Option. Diese Gerüchte kamen bereits vor einigen Wochen auf.

Wie immer gilt bei Gerüchten, dass diese mit einer Portion Skepsis betrachtet werden sollten. Wir gehen fest davon aus, dass Apple derzeit schon verschiedene Apple Watch 2 Prototypen testet. Welche Komponenten und Funktionen es jedoch schlussendlich ins finale Produkt schaffen, wird selbst Apple derzeit noch nicht wissen. Von daher ist es auch denkbar, dass Apple eine FaceTime Kamera derzeit zwar testet, diese vielleicht aber auch erst mit der Apple Watch 3 Einzug erhält.

Kategorie: Apple

Tags:

6 Kommentare

  • Jano

    Die Watch 2 kommt Ende des Jahres, vor Weihnachten.

    18. Jun 2015 | 19:25 Uhr | Kommentieren
    • Sven

      Sagt wer? Du erzählst völligen Quatsch

      18. Jun 2015 | 19:52 Uhr | Kommentieren
    • Krusty

      Das halte ich für völlig ausgeschlossen.

      18. Jun 2015 | 20:23 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Das Teil hat derzeit kaum einen Mehrwert und schon wird über die nächste Generation gefaselt. Zu erwarten war das aber falls Apple hier ähnliche Updatezyklen einstwllt wie beim Smartphone dann gute Nacht.
    Wie gesagt, derzeit ist meine Watch kaum zu wirklich ainnvollen Dingen zu gebrauchen. Daran soll Apple arbeiten und nicht an einer neuen Watch…

    18. Jun 2015 | 22:15 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      kleine Frage am Rande: wenn es zu keinen sinnvollen Dingen zu gebrauchten ist (was den meisten Kunden vor dem Kauf klar war) weshalb haben Sie diese dann erworben ?

      19. Jun 2015 | 12:17 Uhr | Kommentieren
  • BBB

    Ich weiß ja nicht was du mit deiner Watch machst oder wie du sie eingestellt hast. Also meine ist super. Ich spare mir das dauernde zücke des iPhones, habe Uhrzeit Wetter und Termine auf einem Blick. Zusätzlich wird mein Puls beim Sport gemessen wo ich sonst einen pulsgurt tragen musste. Gut es gibt auch andere Uhren die den Puls messen können, haben dann aber nicht diesen mehr wert. Und mit bluetoothkopfhörern brauche ich meinen iPod schuffel nicht mal mehr zum Laufen mitnehmen.
    Wenn dir die Uhr nichts bringt solltest du sie verkaufen!

    Nun zum eigentlichen Thema:
    FaceTime Kamera wäre für mich wohl kein Mehrwert an der Apple Watch, dafür kann ich auch das iPhone zücken.
    GPS wäre für den Sport super. Aber das ist meine Meinung und ich nutze FaceTime nicht so oft.
    Wäre für mich aber interessant was ihr euch so für die Apple Watch 2 wünscht.
    LG

    19. Jun 2015 | 17:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *