watchOS 1.0 Hack ermöglicht native Apps auf der Apple Watch

| 12:05 Uhr | 0 Kommentare

Mit der Freigabe von watchOS 2 im Herbst dieses Jahres können Entwickler native Apps für die Apple Watch bereit stellen. Aktuell und unter watchOS 1.0 ist dies offiziell nicht möglich. Apple stellt ein WatchKit zur Verfügung, mit dem Entwickler Apps für die Apple Watch entwickeln können, hierfür wird allerdings eine zugehörige App auf dem iPhone benötigt.

watchos1_nativ

watchOS 1.0 Hack ermöglicht native Apps auf der Apple Watch

Seit der Freigabe der ersten Beta zu watchOS 2 haben sich Entwickler bereits intensiv mit dem System beschäftigt und unter anderem gezeigt, dass Spiele wie Canabalt oder ein Flappy Bird Klon mit ein paar Umwegen auch auf der Apple Watch laufen.

Nun meldet sich Entwickler Steve Troughton-Smith erneut per Twitter zu Wort und zeigt, dass native UIKit Apps auch bereits unter watchOS 1.0 möglich sind. Zudem fügt Smith an, dass Entwickler das PepperUICore Framework nutzen können, um Apps wie die nativen System-Apps zu entwickeln, die beispielsweise Zugriff auf die Digitale Krone haben.

Erst mit watchOS 2 landen native Apps offiziell auf er Apple Watch. Da native Apps direkt auf der Apple Watch und nicht auf dem iPhone laufen, dürfte dies für eine Leistungsverbesserungen der Apps auf der Apple Watch sorgen. Zudem sorgt dies dafür, dass Apps auch ohne iPhone nutzbar sind. Hier haben wir ein Video für euch hinterlegt, welches die Neuerungen von watchOS 2 auf der Apple Watch zeigt.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *