Apple stoppt Verkauf des iPad mini 1. Generation

| 17:22 Uhr | 1 Kommentar

Knapp drei Jahre ist es mittlerweile her, dass Apple im Herbst 2012 das iPad mini vorgestellt hat. Auf das 9,7“ iPad folgte das iPad mini und somit der kleine Bruder des Apple Tablets. Das Gerät verfügte unter anderem über ein 7,9“ Display mit 1024 x 768 Pixel, einen A5-Chip, FaceTime HD Kamera, 5MP iSight Kamera, 1080p Videoaufnahmen, WiFi, LTE (je nach Modell), Bluetooth 4.0 und einiges mehr.

ipad_mini_aus2

iPad mini wird noch gelistet

iPad mini geht in Rente

Seit der Vorstellung des Original iPad mini im Jahr 2012 hat Apple bereits zwei Nachfolger präsentiert. Im Jahr 2013 folgte das iPad mini 2. Größte Neuerung war sicherlich das Retina Display mit seinen 2048 x 1536 Pixel sowie der A7-Chip mit M7 Motion Coprozessor. Ein Jahr später folgte Ende 2014 das iPad mini 3 mit Touch ID Fingerabdrucksensor, NFC-Chip, 128GB- und Gold-Option.

Am heutigen Tag schickt Apple die erste iPad mini Generation in Rente. Wurde das Gerät am frühen Vormittag noch auf der Apple Webseite sowie im Apple Online Store angezeigt, ist es mittlerweile verschwunden. Damit nimmt Apple das letzte iPad ohne Retina Display und ohne 64-Bit-Prozessor vom Markt. Das neue Einsteiger-iPad-mini stellt nun das iPad mini 2 dar. Dieses kann zum Preis von 289 Euro erworben werden.

ipad_mini_aus

iPad mini wird nicht mehr angezeigt

Warum sich Apple zum jetzigen Zeitpunkt dazu entschieden hat, kann nur spekuliert werden. Waren die Verkaufszahlen des Gerätes einfach zu niedrig, dass es sich nicht mehr gelohnt hat? Entsprach die Marge nicht mehr Apples Anspruch? Wollte man den Einstiegspreis für das iPad wieder etwas anheben? Denkbar ist vieles.

Solltet ihr, aus welchen Gründen auch immer, noch Interesse am iPad mini 1. Generation haben, dann empfehlen wir euch einen Blick in den Apple Refurbished Store. In diesem bietet Apple beispielsweise das iPad mini WiFi 32GB zum Preis von nur 249 Euro an.

Kategorie: iPad

Tags:

1 Kommentare

  • Krusty

    Ist ja nichts Ungewöhnliches, wenn ein knapp 3 Jahre altes Produkt vom Markt genommen wird; insbesondere, wenn schon zwei Nachfolgemodelle existieren.

    20. Jun 2015 | 10:29 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *