Smartwatch Studie: Nachrichten lesen und Fitness-Apps am beliebtesten

| 7:33 Uhr | 0 Kommentare

Interesse an einer Smartwatch? Warum legen sich Anwender beispielsweise eine Apple Watch zu? Welche Beweggründe stehen im Vordergrund und worauf kommt es dem Käufer an? Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) hat sich mit der Frage beschäftigt, welche Smartwatch-Funktionen am beliebtesten sind.

bitkom190615_1

Nachrichten lesen und Fitness-Apps sind am beliebtesten

Smartwatches dienen zum einen als verlängerter Arm des Smartphone und bringen darüberhinaus ein paar weitere Funktionen mit, die ein Smartphone nicht leisten kann. Anwender nutzen ihre Smartwatch in erster Linie zum Lesen von Nachrichten, die auf dem Smartphone empfangen werden. Darüberhinaus stehen Fitness-Apps sowie das Messen von Gesundheitsdaten hoch im Kurs.

bitkom190615_2

Das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage (1.011 Bundesbürger ab 14 Jahre) zeigt zudem, dass 4 von 10 Deutschen grundsätzlich Interesse an Apple Watch und Co. haben, so BITKOM.

Smartwatches sind intelligente Armbanduhren, die sich mit dem Smartphone verbinden. Sieben von zehn Interessenten (68 Prozent) möchten mit der Uhr vor allem eingegangene Nachrichten lesen. Hierzu zählen E-Mails, SMS und Messenger-Nachrichten, etwa von Facebook oder Whatsapp. Daneben sind Smartwatches ebenfalls als Fitness-Helfer beliebt: Sechs von zehn potenziellen Anwendern (55 Prozent) interessieren sich für eine Funktion, mit der sich die zurückgelegte Strecke oder die verbrannten Kalorien errechnen lassen. Einige Geräte erfassen auch Gesundheitsdaten wie die Pulsfrequenz. „Denkbar sind Smartwatch-Anwendungen, die im Notfall Alarm schlagen und Angehörige oder den Notdienst benachrichtigen“, so Lutter. Hierfür interessiert sich etwa jeder Dritte (32 Prozent).

Nicht jeder steht einer Smartwatch offen gegenüber. Verschiedene Gründe stehen auch gegen einen Smartwatch Kauf. 36 Prozent der Befragten empfinden den Preis zu hoch, mit 30 Prozent ist der zweithäufigste Ablehnungsgrund die Angst vor Datenmissbrauch. 25 Prozent der Befragten befürchten, dass Hacker die Smartwatch angreifen, aber auch die Akkulaufzeit und das Design sprechen für einige Befragten gegen einen Kauf.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *