Apple Patent: Umschalten zwischen Indoor- und Outdoor-Navigation

| 8:05 Uhr | 0 Kommentare

Apple wurde ein neues Patent zugesprochen, bei dem der Hersteller eine Möglichkeit beschreibt, wie iOS-Geräte von einem Navigationssystem zu einem anderen System umzuschalten. So können die Geräte z.B. nathlos von GPS auf ein ein Indoor-Ortungssystem umschalten.

patent_nav1

Automatisches Umschalten von Indoor- und Outdoor-Navigation

Das US-Patent- und Markenamt hat Apple das Patent-Nr. 9,006,207 mit der Bezeichnung „Managing states of location determination“ zugesprochen, mit dem der Hersteller ein System beschreibt, mit dem mobile Systeme verschiedene Sensoren nutzen, um die Örtlichkeit eines Anwenders zu bestimmen und Übergänge verschiedener Navigations-Subsystemen so nahtlos zu wie Möglichkeit zu gestalten. So kann die Ortsbestimmung im Auto, in Gebäuden oder Outdoor noch besser gewährleistet und die Übergänge zwischen den Systemen verbessert werden.

In der Praxis sieht es so aus, dass der Anwender außerhalb von Gebäuden ein sehr starkes GPS Satelliten-Signal empfängt und die Position bestimmt wird. Die Informationen können beispielsweise zur Ortsbestimmung und zur Navigation genutzt werden. Bewegt sich ein Anwender in ein Gebäude, in dem das GPS kaum oder nicht mehr vorhanden ist, erfolgt die nahtlose Übergabe an andere Systeme zur Ortsbestimmung.

patent_nav2

Dabei helfen verschiedene Sensoren im iPhone und so greift die Technologie z.B. auf das Barometer, ein Hygrometer, Mikrofon, Lichtsensor, Beschleunigungssensor etc. zurück. Auch wenn es Apple nicht direkt in dem Patent anspricht, dürfte iBeacon in diesem Zusammenhang eine große Rolle spielen. Im Jahr 2013 hat Apple mit WiFiSLAM einen Indoor-Karten-Spezialisten übernommen. Bislang kam diese eingekaufte Technologie allerdings noch nicht besonders zum Tragen.

Das hier behandelte Patent wurde im Dezember 2012 von Apple eingereicht, als Erfinder werden Lukas M. Marti, Robert Mayor und Shannon M. Ma. genannt. (via Appleinsider)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *